Ohne Helm gegen Baggerschaufel gestoßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle wurde ein Azubi erheblich verletzt. Als die Polizei eintraf, wurden schnell noch weitere Mängel festgestellt:

Am Dienstag, 7. April, ereignete sich in den Vormittagsstunden auf einer Baustelle in Prien ein Betriebsunfall. Ein junger Auszubildender war mit seinem Kopf gegen eine Baggerschaufel gestoßen und hat sich dabei eine Gehirnerschütterung und eine große Kopfplatzwunde zugezogen und kam mit dem Rettungswagen in die RoMed-Klinik Prien.

Vor Ort wurde durch die Beamten der Polizei Prien festgestellt, dass es sich bei der Baustelle um einen Neubau eines Einfamilienhauses handelt. Obwohl bei dem Gebäude bereits am ersten Obergeschoss gearbeitet wurde, wurde erst zu diesem Zeitpunkt begonnen, ein Baugerüst aufzustellen. Zudem trug keiner der insgesamt sieben Arbeiter wie vorgeschrieben einen Bauhelm.

Der Azubi hatte nach eigener Auskunft mit Farbe die Arbeitslinie für den Bagger auf den Boden gesprüht und war dabei in gebückter Haltung bis unter die Schaufel des abgestellten Baggers vorgegangen. Als er sich dort wieder aufrichten wollte, schlug er sich seinen Kopf heftig an der Baggerschaufel an. Die Verletzungen wären wohl nicht entstanden, wenn der junge Mann wie vorgeschrieben einen Bauhelm getragen hätte.

Pressemeldung Polizei Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser