Weitere Themen aus dem Gemeinderat

Prien bekommt eine Sicherheitswacht

  • schließen

Prien - Mit nur zwei Gegenstimmen sprach sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung für die Einführung einer Sicherheitswacht in der Marktgemeinde aus.

"Es gibt einen Unterschied zwischen gefühlter und tatsächlicher Sicherheit und um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger zu erhöhen, schuf der Gesetzgeber das Instrument der Sicherheitswacht.", äußert Jürgen Seifert, 1. Bürgermeister. Um dem Markt die Thematik näher zu bringen, waren der Leiter der Polizeiinspektion Prien, Dieter Bezold, sowie Polizeihauptkommissar Robert Maurer von der Polizeiinspektion Rosenheim geladen.

Migration, Terrorgefahr und die Tatsache, dass die Polizei aufgrund von Personalmangel im öffentlichen Raum wenig sichtbar sei, verunsicherten die Bürger, so Bezold. "Was spricht gegen mehr Sicherheit?", frägt er in die Runde. Prien biete gute Voraussetzungen für die Schaffung einer Sicherheitswacht, diese erhöhe das Entdeckungsrisiko für "Störer". "Die Sicherheitswacht ist aber kein Ersatz für die Polizei, lediglich eine Unterstützung", führt Maurer an.

Wo wird die Sicherheitswacht eingesetzt?

Vor allem in Wohngebieten, Parks, in der Umgebung von Asylunterkünften und im Bereich von Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel würde eine Sicherheitswacht eingesetzt. Vandalismus und Straßenkriminaltität könnten so aktiver bekämpft werden. Bei verdächtigen Wahrnehmungen können die Mitglieder der Sicherheitswacht einfach über Funk die Polizei verständigen, die dann aktiv eingreife.

Zu den Rechten des Sicherheitspersonals zählen unter anderem Befragungen, die Feststellung der Identität, das Aussprechen von Platzverweisen, so Maurer weiter. Die Aufwandsentschädigung für das Ehrenamt betrage 8 Euro/Stunde, durchschnittlich 20 Stunden im Monat werden die Mitarbeiter jeweils eingesetzt. 

In Traunstein, Waldkraiburg und vielen weiteren Städten in der Region gibt es bereits eine Sicherheitswacht.

Seifert: "Ich wäre glücklich, wenn mehr Polizei sichtbar wäre."

Gabriele Rau (Grüne) fragte nach, wie die Sicherheit der Sicherheitswacht gewährleistet würde. "Das Personal wird in 40 Unterrichtseinheiten geschult, in denen verschiedene Szenarien für den Ernstfall geprobt werden.", antwortete Maurer.

Seifert sprach sich eindeutig für die Sicherheitswacht aus. "Ich wäre glücklich, wenn mehr Polizei sichtbar wäre. Prävention geht vor Verfolgung.", so Seifert.

Lesen Sie auch: Wir brauchen mehr Polizeipräsenz in den Städten der Region - ein Kommentar

Weitere Themen aus dem Gemeinderat:

Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Nr. 98 "Siggenham-Nord":

Da die Wasserver- und die Abwasserentsorgung im landwirtschaftlichen Gebiet nicht mehr gewährleistet werden könne, wenn die Bebauung "ausufert", sprach sich Seifert dafür aus, die Bebauung des betroffenen Gebietes innerhalb der Gemeinde zu regeln. Die Ratsmitglieder stimmten dem ohne Gegenstimmen zu und erließen eine Veränderungssperre.

Eilentscheidung über eine Horizontalspülbohrung in Wildenwart

Am 7. Oktober brach ein Rohr in Wildenwart, wodurch das Schutzgebiet der ehemaligen Wassergewinnung Wildenwart mit 100 Litern/Sekunde überspült wurde. 

Die Hauptversorgungsleitung für Hub, Bauernberg, Leiten, Hoherting und Urschalling war 40 Jahre alt und muss nun schnellstmöglich neu gebaut werden. Die Firma Max Streicher GmbH wurde deshalb von der Gemeinde mit dem Neubau, mit Kosten in Höhe von 49.823,90 Euro, beauftragt.

Sozialreferentin Eva Munkler gibt Ehrenamt ab

Seit dem 9. Mai 2014 kümmerte sich Eva Munkler (Bürger für Prien - Parteifreie Umweltliste) als Sozialreferentin unter anderem um Asylbewerber. Da sie plane, wieder ins Berufsleben einzusteigen, übergibt sie das Ehrenamt an den zweiten Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster (CSU).

Vollsperrung: Minikreisel Hochriesstraße/Seestraße

Wie Bürgermeister Jürgen Seifert am Ende der Sitzung bekannt gibt, wird der Minikireisel an der Kreuzung Seestraße/Hochriesstraße im Zeitraum 13. bis 19. November gebaut. Dafür sei eine Vollsperrung notwendig.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser