Marktgemeinde präsentiert neues Werbe-Gesicht

Anke Wöhrer: "Silber in Sochi, Gold in Prien"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Anke Wöhrer ist das neue Werbe-Gesicht der Marktgemeinde Prien am Chiemsee v.l.: Anke Wöhrer, Andrea Hübner, Jürgen Seifert
  • schließen

Prien am Chiemsee - Nicht auf dem Snowboard und der Piste macht Anke Wöhrer eine super Figur. Ab sofort ist die heimische Olympionikin das Werbe-Gesicht der Marktgemeinde am Chiemsee:

Noch vor einem Jahr hatte Prien am Chiemsee nur ein eigenes Unternehmen, dass den Tourismus in der Umgebung fördern und weiter ausbauen sollte. Mittlerweile habe hier schon eine Aufteilung stattgefunden, erklärte der Erste Bürgermeister der Marktgemeinde, Jürgen Seifert am Dienstagfrüh. "Eine GmbH kümmert sich vornehmlich um den See und die Werft, die andere kümmert sich um den Tourismus und das Marketing. (...) Wir sind stolz, jetzt einen weiteren Meilenstein zu meistern, heute verleihen wir Prien ein Gesicht", so Seifert im Rahmen der feierlichen Präsentation im Kursaal.

Als sogenanntes "Testimonial" - als Werbe-Gesicht für die Marktgemeinde und den Tourismus in der Region - soll die 31-jährige, gebürtige Berchtesgadnerin ab sofort die Bekanntheit von Prien am Chiemsee weiter voran treiben. Für zwei Jahre hat die Prien Marketing GmbH die Kooperation mit der Silbermedaillen-Gewinnerin im Olympischen Parallelslalom bereits abgeschlossen.

Die Vorstellung von Anke Wöhrer am Dienstag im Kursaal der Marktgemeinde

Die Wahl-Prienerin Anke Wöhrer, geb. Karstens, passe dabei perfekt in die Marktgemeinde, darüber waren sich sowohl Bürgermeister Seifert als auch die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH, Andrea Hübner, einig:

"Sie ist jung, dynamisch, sportlich, sehr erfolgreich und hat ihren Lebensmittelpunkt in Prien. (...) Unsere Zusammenarbeit wird sehr vielseitig sein. Egal ob in der Heimat, im Sport oder in der Welt, immer nach dem Motto, Silber in Sochi, Gold in Prien", verkündete Andrea Hübner in der Pressekonferenz am Dienstag. Anke Wöhrer spreche besonders auch neue Zielgruppen an und verdeutliche, dass alle Gäste und auch die Einheimischen in Sachen Gesundheit und bewusster Lebensführung in Prien bestens versorgt seien.

Anke Wöhrer, geb. Karstens - "Das Gesicht von Prien am Chiemsee"

Anke Wöhrer: "Erfolgreich, jung, dynamisch"

"Ich bin jetzt schon seit zwei Jahren in Prien. Damals bin ich mit offenen Armen willkommen geheißen worden. (...) Mittlerweile vermisse ich am meisten den See, wenn ich unterwegs bin. Aber auch das Zentrum. Es ist einfach toll sich auch mal berieseln zu lassen. Eine kleine Ablenkung beim Shoppen", berichtete die Profi-Sportlerin im Gespräch.

Anke Wöhrer ist das neue Werbe-Gesicht der Marktgemeinde Prien am Chiemsee

Und auch in Sachen Sport biete die Marktgemeinde und das Umland alle Voraussetzungen, um sich richtig heimisch zu fühlen, schmunzelt die Snowboarderin: "Ich habe mich sofort heimisch gefühlt. Was mich aber dann ankommen ließ, war die Herzlichkeit und die Wertschätzung, die mir hier entgegengebracht wurde."

Für Bürgermeister Seifert war es eine "logische und einfache Entscheidung". Er erinnere sich gerne an das erste Zusammentreffen mit der Bundespolizistin zurück: "Wir haben uns in Bad Endorf kennengelernt, in Uniform. (...) Die Idee entstand und sie antwortete, 'Ja gerne. Wenn ich Euch reiche'. Bescheidenheit, die mir sofort imponiert hat", so Bürgermeister Seifert abschließend.

Die ersten Termine für das neue Priener Vorzeige-Gesicht stehen schon fest. Neben dem traditionellen Christkindlmarkt oder den Trachtentagen Anfang November, wird Anke Wöhrer die Schirmherrschaft der Gesundheitswoche 2017 in Prien am Chiemsee übernehmen. Vom 22. bis zum 29. April steht dann das Thema Gesundheit rund um die Sinne im Fokus.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser