Einführung in Prien geplant

Sicherheitswacht: Wollen Sie für die Polizei Streife gehen?

+
v.l.: Dieter Bezold, Leiter der PI Prien,  Polizeipräsident Robert Kopp und Priens Erster Bürgermeister Jürgen Seifert erklären das Projekt Sicherheitswacht
  • schließen

Pien am Chiemsee - Bereits im Oktober vergangenen Jahres wurde es fix: Der Marktgemeinderat will eine Sicherheitswacht in Prien. Nun suchen Polizei und Gemeinde geeignete Leute.

Sie dürfen Platzverweise erteilen, renitente Personen festhalten oder Ausweise verlangen: Immer mehr Kommunen setzen zur Unterstützung der Polizei auf ehrenamtliche Bürger, die im Rahmen der sogenannten Sicherheitswacht streife gehen.

Das Bedürfnis nach Sicherheit wächst, der Ruf nach der Polizei wird oft lauter - der Marktgemeinderat Prien am Chiemsee sprach sich deshalb mit mehrheitlichem Beschluss für die Errichtung einer Sicherheitswacht aus. Dadurch wird den rund 11.000 Einwohnern des Marktes Prien die Möglichkeit gegeben, aktiv im Rahmen der Bürgerbeteiligung an der Stärkung der inneren Sicherheit mitzuwirken.

Wer hat Lust?

Nach Zustimmung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern startet ab 4. Mai 2018 die 2-monatige Bewerbungsphase. Alle engagierten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich bei der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee für dieses herausgehobene Ehrenamt zu bewerben.

Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen

Alle Bürgerinnen und Bürger mit Verantwortungsbereitschaft und Zivilcourage sind bei der Sicherheitswacht willkommen. "Wir brauchen weder den Gschaftlhuber noch den, der sich groß in Szene setzen will sondern kommunikative Menschen, die sich in ihrem Ort engagieren wollen. Männer wie Frauen verschiedener Altersgruppen und egal welcher Nationalität", sagt Polizeipräsident Robert Kopp. Bewerben Sie sich, wenn Sie

  • mindestens 18 und höchstens 62 Jahre alt sind,
  • gesundheitlich den Anforderungen des Außendienstes gewachsen sind,
  • eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung nachweisen,
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsereitschaft bewiesen haben,
  • für diese Aufgabe im Durchschnitt mindestens fünf Stunden monatlich zur Verfügung stehen können.

Weitere Infos erhalten Sie bei Ihrer Polizeidienststelle oder hier

Nach bestandenem Eignungstest werden Sie un 40 Unterrichtseinheiten auf Ihre Tätigkeit bei der Sicherheitswacht vorbereitet. Die Ausbildung wird in einem Prüfungsgespräch abgeschlossen. Für Ihre Dienste erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 8 Euro in der Stunde

Warum in Prien?

"Die Sicherheitswache hat nichts damit zu tun, dass eine Gemeinde unsicher ist, auch Prien nicht. Aber die Schere zwischen objektiver und subjektiver Sicherheit ist oft da", erklärt Kopp das Vorhaben. Der zusätzliche Einsatz einer Sicherheitswacht könne jedoch die Polizei sehr wohl unterstützen. "Allein die Präsenz der 'wandelnden Notrufsäulen' bietet ein Mehr an Sicherheit. Wenn ein Mitarbeiter der Wacht in der Nähe ist, wird man wohl kaum eine Straftat begehen." Es ist also auch eine Präventionsmaßnahme. Eine sinnvolle Ergänzung, die aber nicht annähernd einen Ersatz für die Polizei darstelle. 

v.l.: Dieter Bezold, Leiter der PI Prien und Polizeipräsident Robert Kopp erklären das Projekt Sicherheitswacht

Dieter Bezold, Leiter der Polizeiinspektion Prien erklärt dazu: "Prien ist die größte Gemeinde im Einsatzbereich der Polizeiinspektion Prien. Sie ist ein Tourismus Hotspot. Sicherheit ist Lebensqualität und ein Mehr an Sicherheit ist immer wünschenswert." Auch Priens Erster Bürgermeister Jürgen Seifert steht voll und ganz hinter dem Projekt. Die Gemeinde wolle erreichen, dass Bürger der Gemeinde sichtbar unterwegs sind, um so eine kriminalitätsabweisende Wirkung durch ihre Anwesenheit zu entfalten. 

Erfahrungen in Waldkraiburg

"Ich wollte mich weiterentwickeln, etwas für meine Stadt tun und meine Freizeit sinnvoll verbringen", sagt eine Mitarbeiterin der Waldkraiburger Sicherheitswacht über ihre Motivation dieses Ehrenamt zu ergreifen. Ob sie von den Bürgern akzeptiert wird? "Das ist einfach so, wie man auf die Leute zugeht, so kommt es auch zurück." Angst hatte sie noch nie. "Schön ist einfach, wenn Leute auf mich zukommen und sagen es ist schön, dass Sie da sind." Unser Reporter war einen Abend mit der Sicherheitswacht auf Waldkraiburgs Straßen unterwegs

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser