Jugendherberge ja oder nein?

Bürgerentscheid in Prien rückt näher - Meinungen gespalten

+
Auf dieser Wiese etwa 400 Meter vom See entfernt soll eine Jugendherberge entstehen
  • schließen

Prien am Chiemsee - Jugendherberge ja oder nein - diese Frage sollen die Priener Bürger in rund zwei Wochen beantworten. Die Meinungen gehen auseinander.

Am Sonntag, den 13. Mai bekommen alle Priener die Chance, für oder gegen den Bau einer Jugendherberge an der Osternacher Straße zu stimmen. In Form von zwei Bürgerentscheiden sollen das Bürger- sowie das Ratsbegehren umgesetzt werden. Wir werden sie am Enscheidungssonntag über die Ergebnisse des Entscheids auf dem Laufenden halten.

Der Priener Marktgemeinderat hat Ende Februar das Begehren für zulässig erklärt, mit dem die Initiative Bürger für Prien das 13-Millionen-Projekt des Jugendherbergswerks auf einer bisher freien Wiese, etwa 400 Meter vom Chiemsee-Ufer entfernt, verhindern will. 200 Betten, Seminar- und Werkräume sowie ein bedarfsgerechtes Außengelände sind geplant. Erst beim zweiten Anlauf brachte die Initiative das Begehren vor dem Gemeinderat durch. Da das erste Bürgerbegehren fiel im Oktober wegen rechtlicher Unzulänglichkeiten im Marktgemeinderat durch. Erst im Nachhoinein stellte das Verwaltungsgericht fest, dass das erste Begehren zulässig gewesen sei. 

Pro und Contra Herberge

Auch unter unseren Artikeln wird rege über den Bedarf und die Sinnhaftigkeit des geplanten Herberge diskutiert. Die Meinungen sind gespalten: 

Das Plakat der Gegner der Jugendherberge.

"Ok, das mit der Ablehnung des ersten Antrags war etwas unglücklich, aber dennoch kann und wird die Jugendherberge für Prien ein Gewinn sein. Ich verstehe nicht, warum einige Menschen sich dagegen sträuben? Auf dem geplanten Gelände sind nur zwei Pferde (zeitweise) und viele Bremsen, es kann nur besser werden! Ringsum werden Parkplätze gebaut und Flächen versiegelt und da sagt niemand etwas", schreibt beispielsweise Michaela Bauer.

Auch S.Bertram sieht das ähnlich: "1.400 Unterschriften für "gegen" die Jugendherberge....! Also sind vielleicht 9.600 Bürger dafür? Warum gibt es keine Initiative dafür statt dagegen? Es sind nur eine handvoll Anwohner (und deren Verwandtschaft) die hier Stimmung machen, die Angst haben das ihnen möglicherweise die Aussicht zum See verbau wird, oder das Kinderlärm (den es nicht gibt) sie stört. Argumente, dass der Verkehr zu viel wird oder es zuwenig Parkplätze gibt sind nur vorgeschoben, weil es den meisten Gegnern nur um Geld geht! Es könnten ja Gäste in die Jugendherberge gehen, statt bei ihnen einzukehren."

Auch der Leser Übernachtungsgast sieht die Jugendherberge positiv: "Eine Jugendherberge für Prien wäre definitiv ein Gewinn. Hoffentlich setzt sich beim Entscheid im Mai die Vernunft durch.

Unser Leser abakus stellt sich eine interessante Frage: "Was passiert eigentlich mit dem Areal der "alten" Jugendherberge? Meines Erachtens stellt das einen Wert von ca. 3 - 4 Millionen Euro dar. So ca. 5.000 Quadratmeter+ in bester erschlossener Lage in Prien. Und so nebenbei gesagt, nur ein paar hundert Meter vom neu geplanten Standort entfernt. Meines Erachtens irgenwie undurchsichtig die ganze Geschichte, weil das Gebäude eigentlich auch noch gar nicht so schlecht ausschaut, nur vernachlässigt. Obwohl, erst vor einigen Jahren ist eine neue Heizung eingebaut worden. Das verstehe wer will. Ach ja, der Brandschutz halt wieder - Bei einem fast ebenerdigen Gebäude..."

Die Gegner der Herberge befürchten, dass „in der Folge wahrscheinlich die gesamte freie Fläche verbaut“ wird und der Spazierweg „zur Erschließung einer breiten Straße weichen“ muss.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT