Polizei sucht Zeugen

Frau tickt nach vermeintlichem Fahrfehler aus und verfolgt Fahrer (27)

Prien am Chiemsee - Bei einem angeblichen Vorfahrtsfehler kommt es zu einem Disput zwischen beiden Beteiligten. Daraufhin verfolgt und beschimpft eine Frau den anderen. Nun sucht die Polizei nach einem Pärchen, das alles beobachtet haben soll.

Am 4. Februar gegen 17 Uhr kam es im Eschenweg in Prien am Chiemsee zunächst zu einem Disput zwischen zwei Autofahrern. Dabei ging es um eine angebliche Vorfahrtsverletzung, bei der jedoch nichts passiert war.

Da sich einer der Autofahrer - ein 27-jähriger Kienberger - mit der Streitgegnerin - einer etwa 55-jährigen VW-Golf-Fahrerin - nicht einig wurde, stieg er in sein Fahrzeug und setzte die Fahrt auf dem Escheweg in Richtung Stauden fort.

Die Golf-Fahrerin folgte ihm unter Dauerhupen und zeigte ihm auch noch den Stinkefinger. An der Einmündung in die Straße nach Stauden wollte der Kienberger nach links abbiegen und hielt zunächst an. Dabei wurde er von der Golf-Fahrerin immer noch hupend und gestikulierend während des Abbiegens überholt.

Diesen Vorfall hatte ein Paar beobachtet, das gerade zu Fuß aus Richtung LTG-Turnhalle kommend in dem Bereich unterwegs war. Dieses Paar wird gebeten, sich bei der Polizei Prien unter der Telefonnummer 08051/90570 als Zeugen zu melden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Jens Büttner

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser