Sanierung des Gymnasiums in Prien

Schüler müssen bis März 2018 auf neues Gebäude warten

Prien am Chiemsee - Wegen Problemen bei der Sanierung der alten Decken verzögern sich die Arbeiten. Für die zusätzliche Geduld bekommen die Schüler dann aber auch ein total modernes Gebäude.

Die Sanierung des Ludwig-Thoma-Gymnasiums in Prien am Chiemsee dauert voraussichtlich noch bis zum März 2018, weshalb Schüler, Lehrer und Sekretärinnen vorerst weiter im Containerkomplex am König-Ludwig-Saal hinter der alten Turnhalle bleiben müssen. 

Das Landratsamt als zuständige Behörde hatte gehofft, bis zum Jahresende mit der Sanierung des Gebäudeinneren fertig zu sein, was sich nun aber durch Probleme bei der Renovierung der alten Decken verzögert, wie Ulrich Zimmermann vom Tiefbauamt gegenüber ovb-online.de erklärt.

Rund 4,1 Millionen Euro kostet die Sanierung des Gymnasiums, bei der neben neuen Decken, Türen und Böden auch neue Elektrik, Heizkörper und Möbel eingebaut werden, darunter auch interaktive Tafeln.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie bei ovb-online.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser