Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Anmelde- und Testpflicht mehr

Chiemsee-Kasperltheater aus Prien tourt wieder in der Region

Oberkasperl Stephan Mikat, der seinem Hauptdarsteller Kasperl natürlich wieder seine bairische Stimme verleiht, hat seine Geschichten spannend, aber völlig gewaltfrei angelegt. Unterstützt wird er von Mucki, dem Hasen, der von der kleinen Denise Mikat (10 Jahre) gespielt wird.
+
Oberkasperl Stephan Mikat, der seinem Hauptdarsteller Kasperl natürlich wieder seine bairische Stimme verleiht, hat seine Geschichten spannend, aber völlig gewaltfrei angelegt. Unterstützt wird er von Mucki, dem Hasen, der von der kleinen Denise Mikat (10 Jahre) gespielt wird.

Prien a. Chiemsee - Nach langer Durststrecke dürfen sich die kleinen und großen Kinder wieder freuen! Das Chiemsee-Kasperltheater tourt auch am kommenden Wochenende in der Region und spielt bei jeder Witterung unter freiem Himmel!

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Den Beginn macht der Auftritt am Freitag, 18. Juni im Kurpark Aschau im Chiemgau (Beginn 16 Uhr). Am Samstag, 19. Juni (Beginn 16 Uhr) tritt der Kasperl beim Musik-Pavillon in Marquartstein auf und am Sonntag, 20. Juni treibt der Liebling der Kinder in Bad Endorf bei der Orangerie im Kurpark (Beginn 11.30 Uhr) seine Späße. Am Montag, 21. Juni besucht das Chiemsee-Kasperltheater Unterwössen (Parkplatz Edeka Kaltschmid, Beginn 16 Uhr).

Stephan Mikat spielt in dieser Saison pandemiebedingt ausschließlich Open Air. Dabei kommt der neue von der Bundesregierung geförderte Bühnenanhänger, beklebt als „Kasperlburg“, zum Einsatz. Mit im Gepäck sind eine professionelle Soundanlage mit entsprechenden Geräuscheffekten, genügend Sitzbänke und eine Überdachung, die als Sonnen- und Regenschutz dienen kann. Außerdem wird der Kasperl von einer Seifenblasen- und einer Nebelmaschine unterstützt.

Oberkasperl Stephan Mikat, der seinem Hauptdarsteller Kasperl natürlich wieder seine bairische Stimme verleiht, hat seine Geschichten spannend, aber völlig gewaltfrei angelegt.

Unter den aktuellen Inzidenzwerten gibt es keine Impf- oder Testpflicht mehr. Weitere Infos dazu, das aktuelle Hygienekonzept und im Vorverkauf ermäßigte Kinderkarten (5 €) gibt es online unter www.chiemsee-kasperl.de. Es gibt aber immer die Möglichkeit, Karten an der Tageskasse (öffnet 30 Minuten vor den Aufführungen) zu erwerben. Der Normal-Eintritt kostet hier 7 € pro Person. Achtung: Kinder haben nur Zutritt in Begleitung Erwachsener.

Pressemeldung des Chiemsee-Kasperltheater

Kommentare