Am 22. Juli ist die erste

Priener KunstNacht to go: Führungen mit Kuratorin Inge Fricke

+
Bei der Priener „KunstZeit“ werden aus Business, Leerstand oder Baustelle begehrte Showrooms. In der Beilhackstraße 2 präsentiert sich der Künstlerhof Zahn am Bach.

Prien – 70 Ausstellungsplätze, vom öffentlichen Park bis hin zum Schaufenster, machen die Seegemeinde über die Sommermonate zur Freiluftgalerie.

Die Meldung im Wortlaut:


Im Rahmen der Priener „KunstZeit“ haben Kunstinteressierte Gelegenheit am Mittwoch, 22. Juli 2020 an einem geführten Rundgang durch das Ortszentrum teilzunehmen. Auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt die Kuratorin Inge Fricke anhand der ausgestellten Kunstwerke den traditionsreichen und lebendigen Charakter der Kunstlandschaft Chiemsee. Der Teilnehmer, der Kunstliebhaber, erlebt hier eine bunte Palette reichhaltiger Ausprägungen. Kunst, die polarisiert, die einlädt zum offenen Diskurs, die anregt zum Dialog oder einfach nur zum Betrachten. 

Weitere Termine sind immer mittwochs: 12. August und 2. September 2020. Treffpunkt ist jeweils um 17 Uhr vor dem Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11. Aufgrund der Corona-Auflagen ist eine Voranmeldung für die Führungen der Prien Marketing GmbH im Tourismusbüro Prien, unter Telefon 08051 69050 oder info@tourismus.prien.de nötig, um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles zu ermöglichen. Die Gruppengröße ist auf maximal zehn Teilnehmer beschränkt. Mund-Nasenschutz empfohlen.

Pressemeldung Prien Marketing GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare