Scheinbar seit zwei Wochen keinen Empfang

Nach Großkarolinenfeld und Brannenburg: O2-Netzstörungen in Prien?

Prien am Chiemsee - Wie rosenheim24 bereits schilderte, gab es in Großkarolinenfeld und Brannenburg Probleme mit dem Netz bei O2. Nachdem in Großkarolinenfeld ein Techniker vor Ort war undin Branennburg weiter an der Störung gearbeitet wird, meldete uns ein Leser jetzt auch Schwierigkeiten in Prien.

"Nicht nur in Großkaro und Brannenburg macht das E-Plus (O2, Blau, etc.) Probleme. Seit über einer Woche kann ich in Prien mein Handy nicht nutzen: ich höre nur Quieken und Rauschen. Sinnigerweise kann ich dadurch auch nicht mit der Hotline von Blau kommunizieren - ich höre ja nicht einmal, ob jemand abnimmt." - das meldete uns ein Leser kürzlich.

Problem liegt an einem übergeordneten Netzelement

Rosenheim24.de wollte nun klären, welche Gründe es für die Störung gibt und wie lange eine Behebung dauern wird. Auf Anfrage teilte Sarah Esser, Sprecherin von Telefónica Germany, mit, dass Prien über eine flächendeckende GSM-Versorgung verfüge. "Leider kam es zwischenzeitig zu temporären Einschränkungen an unserer GSM-Mobilfunkstation, die durch ein Problem an einem übergeordneten Netzelement ausgelöst wurde. Dort ist aktuell die Anbindung an den Backbone zeitweise gestört.", informiert Esser über die Schwierigkeiten in Prien. Die Arbeiten im Zusammenhang mit der Entstörung seien recht umfangreich um komplex.

Störung wohl bald wieder behoben

"Seien Sie versichert, dass unsere Techniker bereits daran arbeiten das übergeordneten Netzelement ordnungsgemäß in Betrieb nehmen.", beteuert die Sprecherin von Telefónica Germany. Der Telefonanbieter ist sich außerdem sicher, dass die vollumfängliche GSM-Versorgung kurzfristig wieder gegeben ist.

Ramona Reiter

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sebastian Wid

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser