Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grünen Fußabdruck hinterlassen

Priener Stadtradeln 2022: Auszeichnung der Gewinner-Teams 

Gewinner Stadtradeln Prien
+
Die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner (fünfte von links) und die Projektleiterin des „Stadtradelns“ Magdalena Berka (zehnte von links) zeichneten die erfolgreichsten Priener Radler:innen aus: Gabriel Anton Aiblinger Izquier (bester Schüler), Kristina Reicheneder und Nikolaus Vogel von der Umwelt-AG, Winfried Kober (Stellvertreter des Radvereins 1893 Prien e.V.), Niklas Schramm (Sohn vom besten Elternteil), Albert Eichner (Stellvertreter des besten Familien-Teams), Michael Herden (bester Lehrer) und der Schuldirektor des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Andreas Schaller, dem für die weiteste Anreise aus Rosenheim ein „Ehren-Gutschein“ überreicht wurde.

Einen grünen Fußabdruck hinterlassen Priener Teilnehmer*innen der bundesweiten Initiative „Stadtradeln“ mit einer Emissions-Einsparung von acht Tonnen Kohlenstoffdioxid. Bei einer Feierstunde im November 2022 hat die Prien Marketing GmbH (PriMa) die besten lokalen Stadtradl-Teams auf dem Gelände des Ludwig-Thoma-Gymnasiums ausgezeichnet.

Die Meldung im Wortlaut:

Prien a. Chiemsee - Seit 2008 lädt das Klima-Bündnis mit der Kampagne „Stadtradeln“ dazu ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und verkehrsbedingte Umweltschäden zu reduzieren. Mit der als Wettbewerb konzipierten Aktion soll Jahr für Jahr ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt werden, indem privat als auch beruflich innerhalb von 21 Tagen möglichst viele klimafreundliche Radkilometer in den teilnehmenden Kommunen gesammelt werden. 13.644 Kilometer mehr als im Vorjahr sind 2022 in der Marktgemeinde Prien am Chiemsee zusammengekommen. Insgesamt haben 303 Teilnehmende in 18 Teams – aus Freunden, Familien, Schulen, Vereinen und Unternehmen – in dem Zeitraum von Sonntag, 19. Juni bis Samstag, 9. Juli 2022 gemeinsam 50.488 Kilometer „erradelt“ und Dank der sportlichen Gemeinschaftsleistung acht Tonnen CO² eingespart – drei Tonnen mehr als im vergangenen Jahr.

Zusätzlich zu der Aktion „Stadtradeln“ wurden die zwei besten Priener Teams von der PriMa prämiert. Bei den Schulen radelte sich das Ludwig-Thoma-Gymnasium mit 114 Teilnehmer*innen an die Spitze. Andreas Schaller, Leiter des Priener Ludwig-Thoma-Gymnasiums, ist stolz auf seine Schüler*innen: „Es freut mich, dass so viele Jugendliche teilgenommen haben und in den drei Wochen über 20.000 Fahrradkilometer sammeln konnten.“ Die Schule sei natürlich auch im kommenden Jahr wieder gerne beim „Stadtradeln“ dabei. Unter den Vereinen und Betrieben hat es der Radfahrerverein 1893 Prien e.V. mit 19 aktiven Radler*innen auf den ersten Platz geschafft. Die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner dankte den 133 Sieger*innen, die sich mit ihrem großen Einsatz für die Radförderung in der Seegemeinde und den Klimaschutz im Allgemeinen engagieren. Als Anerkennung erhielten die Teilnehmer*innen einen „Priener Gutschein“.

Pressemeldung der Prien Marketing GmbH

Kommentare