Bundesweiter Aktionstag soll Chancengleichheit fördern

Schülerin absolviert Girls’Day im Prienavera Erlebnisbad

+
Von links nach rechts: Michael Heizer von der Technik, Badeaufsicht Brigitte Nicolas und Andreas Freier, Betriebsleiter im Prienavera Erlebnisbad, standen der Schülerin Felicitas Nicolas (zweite von links) am „Girls’Day“ mit praktischen Tipps zur Seite.

Prien am Chiemsee - Im Rahmen des "Girls'Day" absolvierte die junge Felicitas Nicolas ein Praktikum im Prienavera und schnupperte in damit in einen sogenannten "Männerberuf" hinein.

Die bundesweite Initiative „Girls’Day“ ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der Schülerinnen ab der fünften Klasse motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Mit diesem Informationstag soll ein Wandel bei der zukunftsorientierten Berufswahl unterstützt werden, da weibliche Beschäftigte in sogenannten „Männerberufen“ bisher noch deutlich unterrepräsentiert sind. 

Blick hinter die Kulissen des Prienaveras

Im Rahmen des „Mädchen-Zukunftstags“ am Donnerstag, den 26. April absolvierte die junge Felicitas Nicolas ein inhaltlich vielfältiges Schnupperpraktikum im Prienavera Erlebnisbad und gewann einen authentischen Einblick hinter die Kulissen. Die hoch motivierte Schülerin der sechsten Klasse der Maria-Ward-Mädchenrealschule in Traunstein lernte dabei die Arbeitsabläufe und Organisationsstrukturen im Erlebnisbad kennen, verschaffte sich einen Überblick über die Tätigkeiten einer Fachangestellten für Bäderbetriebe und erhielt eine spannende Einsicht in die Wasseraufbereitungstechnik im Prienavera Erlebnisbad. 

Der Girls’Day ermutigt Mädchen, die Vielfalt ihrer Begabungen zu nutzen und sich für „männertypische“ Berufe zu interessieren“, erläutert der Betriebsleiter Andreas Freier. „Indem wir Praktika an Schülerinnen vergeben, möchten wir zeigen, dass die technischen Arbeitsbereiche in einem Schwimmbad durchaus für Frauen attraktiv sind.“

Pressemeldung Prien Marketing GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser