Wasserwachten und Team für den Ernstfall gerüstet

Seenotübung mit Wikingerschiff „Freya“

+
Proben für den Ernstfall.

Prien - Auch Wikinger könnten einmal in Seenot geraten. Deshalb probten die Betreiber des Wikingerschiffes „Freya“ und die Wasserwachten aus Prien/Rimsting und Bernau am bayerischen Meer den Ernstfall. 

Das Fahrgastschiff, bekannt aus dem Kinohit „Wickie auf großer Fahrt“ startete im Frühjahr in die neue Saison. Bis zu 40 Passagiere können auf dem Chiemsee auf große Fahrt gehen. Damit eine Rettung von Personen oder das Abschleppen des Schiffes im Ernstfall reibungslos klappt, wurden verschiedene „Seenotfälle“ geübt. 

Dazu gehörten beispielsweise das Bergen von Personen aus dem Wasser mit dem Bergenetz, das Hochsteigen aus dem Wasser an der Lotsenleiter und das Abschleppen von Freya an ihren Liegeplatz am Schramlbad in Prien-Harras mit verschiedenen Booten der Wasserwacht. Das Fazit: Sowohl die Helfer der Wasserwachten als auch die „Freya“ und ihre Mannschaft sind für Notfälle gerüstet.

Pressemeldung Chiemsee Erlebnis GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser