Kontrolle der Wasserschutzpolizei

Schwarzangler an Langbürgner- und Hartsee erwischt

Prien am Chiemsee/Eggstätt - Gleich zu Beginn der Angelsaison sind drei Verstöße am Langbürgner- und am Hartsee festgestellt worden.

Gleich zu Beginn der Angelsaison stellten die Fischereiaufseher bei Kontrollen von Sportanglern am Langbürgner- und am Hartsee Verstöße gegen Bestimmungen fest. Drei Personen wurden bei der Wasserschutzpolizei wegen Fischwilderei zur Anzeige gebracht.

Die Angler waren zwar alle im Besitz der erforderlichen Erlaubnis, um den Fischfang ausüben zu dürfen. Jedoch sind in den Fischereierlaubnisscheinen der jeweiligen Gewässer weitere individuelle fischereirechtliche Bestimmungen enthalten. Beispielsweise waren einmal zu viele Angelhaken im Einsatz, in einem anderen Fall wurden zu viele Fische gefangen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass neben den gesetzlichen Bestimmungen, auch die Regelungen in den Fischereierlaubnisscheinen genauestens zu beachten sind. Bei festgestellten Verstößen werden die Angelgerätschaften und der Fischereierlaubnisschein sichergestellt sowie eine Strafanzeige wegen Fischwilderei der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Diese führt oftmals zu empfindlichen Geldstrafen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Prien - Wasserschutzpolizei

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT