54 Menschen positiv getestet

Corona-Ausbruch in Priener Klinik: Medical Center fährt Betrieb runter

Corona-Teströhrchen
+
Das sind die aktuellen Corona-Regeln.

Prien - Wegen eines Corona-Ausbruchs wurde der Betrieb im Medical Center Kronprinz der Betrieb heruntergefahren. rosenheim24.de hat sich erkundigt, wie der aktuelle Sachstand ist.

Die Reha-Klinik Medical Park Kronprinz in Prien hat wegen eines Corona-Ausbruchs den Betrieb heruntergefahren. Wie Heiko Leske, Sprecher des Medical Parks im Gespräch mit rosenheim24.de bestätigt, wurde vor zwei Wochen bei einigen Mitarbeitern der Klinik eine Corona-Erkrankung festgestellt. Die Diagnosen kamen überraschend bei den Reihentestungen, die die Klinik als Sicherheitsmaßnahme regelmäßig bei den Mitarbeitern durchführt, auf. Anschließend wurden auch die Patienten getestet. Insgesamt waren bis Dienstag, den 3. November, 24 Mitarbeiter und 35 Patienten positiv getestet worden.

Wie das Virus sich so schnell verbreiten konnte und wie es in die Klinik gelangte, wisse man nicht. Das Infektionsgeschehen sei zu diffus, um eine Quelle zu benennen, man vermute mehrere Ursachen, so Leske.

Niemand hatte vor der Reihentestung Symptome gezeigt, jeder Patient werde vor der Aufnahme getestet. Bereits einen Tag vor der Reihentestung hatte man in der Klinik ein Besuchsverbot verhängt, um genau so eine Situation zu vermeiden. Seit der Diagnose der Mitarbeiter gibt es nun einen Aufnahmestopp im Medical Park in Prien.

Alle Patienten, die symptomfrei waren, wurden nach Hause entlassen und mussten dort in Quarantäne. Etwa 54 Patienten, die aus medizinischer Sicht nicht entlassen werden konnten, sind noch in der Klinik. Alle an Corona erkrankten Patienten befinden sich in Quarantäne. Ein Ende des Aufnahmestopps könne man noch nicht absehen. Man hoffe aber darauf, bis Mitte nächster Woche wieder Patienten begrüßen zu können. Vorher müssen aber alle weiteren Tests negativ verlaufen. Auch mit dem Gesundheitsamt müsse man sich absprechen, betonte Leske.

jv

Kommentare