Empfang am 30. Juli

Heimatminister Füracker kommt nach Prien

+
Heimatminister Albert Füracker, MdL.

Prien am Chiemsee - Der bayerische Heimatminister Albert Füracker kommt am 30. Juli zu einem Empfang nach Prien und möchte bei dieser Gelegenheit das Gespräch mit den Bürgern suchen.

In Bayern engagieren sich 3,7 Millionen Frauen und Männer, also rund ein Drittel der Bevölkerung, auf vielfältige und kreative Weise für andere, z.B. im Trachtenverein, Schützenverein, bei der Feuerwehr und den weiteren Rettungs- und Hilfsorganisationen, als Trainer im Sportverein oder im Bereich der Kultur. Auch die Mitarbeit in Selbsthilfegruppen oder die häusliche Pflege gehören dazu. 

In Bayern will die CSU dieses Engagement weiter unterstützen. Mit dem Heimatministerium sichert die CSU zudem den Verfassungsauftrag für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land. Hierzu gehören der Breitbandausbau, aber auch die Städtebauförderungen für die Kommunen, ausreichende Kinderbetreuungsplätze und eine wohnortnahe Ärzteversorgung. Trotz ausgeglichenem Haushalt hat die Staatsregierung daher rund 14 Milliarden Euro im Freistaat investiert, um Bayern weiter so lebens- und liebenswert zu erhalten. 

All diese Aufgaben liegen in der Verantwortung des Staatsministers für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat. Der Heimatminister Albert Füracker, MdL möchte mit den Bürgern im Rahmen eines Empfanges am Montag, den 30. Juli ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr in der Bootshalle der Chiemsee-Schifffahrt (Seestraße 108, 83209 Prien am Chiemsee).

Pressemeldung CSU Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser