Unverständnis in Chiemsee-Gemeinde

Abschiebeflug nach Afghanistan: Auch ein Priener an Bord?

+
  • schließen

Prien/München/Berlin - Die große Koalition hat sich auf ein Maßnahmenpaket gegen illegale Migration verständigt. Neben den genannten Transitzentren geht es auch immer wieder um Abschiebungen aus Deutschland.

Nicht jeder darf einfach bleiben. In dieser Woche hat es in Bayern die erste Sammelabschiebung von über 50 Afghanen zurück nach Kabul gegeben. Wie der Bayerische Rundfunk nun berichtet, könnte beim nächsten Flug auch ein Mann, der derzeit in Prien lebt, an Bord sein.

Der Afghane ist inzwischen seit drei Jahren in der Marktgemeinde am Chiemsee und arbeitet als Bäcker und Konditor bei einer örtlichem Bäckerei. Kürzlich soll ihm die zentrale Ausländerbehörde jedoch die Arbeitserlaubnis entzogen haben. Auch er soll demnächst abgeschoben werden – zurück nach Afghanistan.

In der Chiemsee-Gemeinde und beim Arbeitgeber herrschen laut dem Bericht Unverständnis. Der Mann gilt als bestens integriert, arbeitet und kommt selbst für seinen Lebensunterhalt auf.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser