+++ Eilmeldung +++

Machtkampf der CSU im Live-Ticker

CSU dementiert Medienbericht über Seehofer-Entscheidung

CSU dementiert Medienbericht über Seehofer-Entscheidung

Marder legt Meridian lahm: Zug wurde evakuiert

+

Prien - Vermutlich ein Marder hat am frühen Morgen einen Meridian-Zug aus dem Verkehr gezogen. Die Fahrgäste mussten den Zug verlassen, die Oberleitung repariert werden.

Am Dienstagmorgen, 23. Dezember, musste ein Zug des Meridian gegen 5.40 Uhr vermutlich aufgrund eines Marders kurz nach dem Bahnhof Prien, Fahrtrichtung Bad Endorf, stehen bleiben. Wahrscheinlich saß das Tier auf einem Ausleger der Oberleitung und löste so die Störung aus. Durch den Kontakt mit dem Marder wurde der Stromabnehmer beschädigt, sodass sich dieser automatisch abschaltete und der Flirt stehen bleiben musste. Betroffen war der Zug M79002 ab Prien um 5.38 Uhr nach München.

SERVICE:

Meridian-Störungsmeldungen

Die Strecke wurde sofort gesperrt und die rund 40 Fahrgäste evakuiert. In Prien setzten die Reisenden mit dem nachfolgenden Zug Richtung München ihre Fahrt fort. Infolge der Streckensperrung Prien – Bad Endorf kann der Abschnitt jedoch nur eingleisig befahren werden, weshalb es seit dem Morgen zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten und zeitweise auch Zugausfällen kommt. Voraussichtlich wird die Instandsetzung der Oberleitung durch die DB Netz AG noch bis Mittag andauern. Daher muss auch in den nächsten Stunden mit Einschränkungen im Betrieb des Meridian gerechnet werden.

Pressemeldung Meridian

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser