Coronavirus-Fälle in Altenheim 

Sprunghafter Anstieg in Pflegeheim in Prien - Massentest bei Bewohnern und Mitarbeitern

Prien - Auch in einem Altenheim der Caritas in Prien ist es nun zu einem Sprunghaften Anstieg von Coronavirus-Fällen gekommen.

Auch im Caritas-Altenheim St.Josef in Prien ist es nun zu mehreren Coronavirus-Fällen gekommen. Das bestätigte Ina Krug, die Pressesprecherin des Landratsamtes Rosenheim, gegenüber rosenheim24.de. "Nachdem uns vergangene Woche vereinzelte Fälle von COVID-19 aus dem Altenheim St. Josef in Prien gemeldet wurden, hat das Gesundheitsamt am vergangenen Freitag (8. Mai) kurzfristig einen Vor-Ort-Termin gemacht und den Bereich der Einrichtung, in dem es die positiven Befunde gab, testen lassen."


Insgesamt 12 Personen positiv getestet

Bei zehn Bewohnern dieser Einrichtung und zwei Mitarbeitern des Altenheimes seien die Tests positiv ausgefallen. Deshalb sei man zu der Entscheidung gelangt, nun alle Mitarbeiter und Bewohner der Einrichtung auf eine Coronavirus- Infektion zu testen.

Betroffene Bewohner isoliert

Diese Tests werden am heutigen Donnerstag (14. Mai) durchgeführt. "Neben den Hygienemaßnahmen wurden betroffene Bewohner auch isoliert und Quarantäne angeordnet. Positiv getestete Mitarbeiter und deren enge Kontaktpersonen befinden sich ebenfalls in Quarantäne", so Krug weiter. 


Weiterhin sei eine absolutes Besuchsverbot der Einrichtung gültig. Es werde des Weiteren versucht, die Infektionskette nachzuvollziehen. Allerdings würden hierzu im Moment noch keine neuen Erkenntnisse vorliegen.

10 Tote in Wasserburger Altenheim

Auch in anderen Altenheimen in der Region werden vermehrt Fälle des Coronavirus festgestellt. In der Einrichtung "Maria Stern" in Wasserburg wurden insgesamt wurden 28 der 50 Bewohner des Heims positiv auf Corona getestet, bei den Angestellten sind 14 der insgesamt 45 Mitarbeiter positiv getestet worden. 10 Menschen sind in dem Altenheim an den Folgen an der durch das Coronavirus ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 gestorben. Die Verstorbenen waren in einem hohen Alter und durch Vorerkrankungen geschwächt.

Altersheime in der Region von Coronavirus arg gebeutelt

Für Aufsehen sorgte die Evakuierung eines Altersheimes in Bad Feilnbach bereits am 1. April. Dort waren zuvor31 Menschen positiv auf das Virus getestet worden. 

Großeinsatz an Seniorenwohnheim in Bad Feilnbach

 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs
 © hs

Eine Einrichtung in Aschau hatte gar 15 Todesfälle zu beklagen. Die Schließung und Evakuierung des Altersheimes wie Anfang April im Fall des Pflegeheims St. Lukas in Bad Feilnbach war jedoch dort ausgeschlossen worden.

fgr

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare