Haushalt für Mittelschulverband Prien

2,15 Millionen Euro für Bildung

  • schließen

Prien - Die Kommunen, die ihre Schüler auf die Franziska-Hager-Schule schicken, haben den Haushalt für den Mittelschulverband festgelegt:

Die Franziska-Hager-Mittelschule betreut Schüler aus den Prien, Aschau, Bernau, Breitbrunn, Chiemsee, Eggstätt, Frasdorf, Gstadt und Rimisting. Zusammengefasst im Mittelschulverband Prien, tragen diese Gemeinden auch die Finanzierung. Nun wurde der Jahreshaushalt für die Schule festgesetzt, berichtet das Oberbayerische Volksblatt. 2,15 Millionen stünden für  den Mittelschulverband heuer zur Verfügung. Im Jahr 2017 waren es noch 2,26 Millionen Euro.

3460 Euro pro Schüler 

1,53 Millionen Euro entfielen auf den laufenden Schulbetrieb, so die Zeitung weiter. Für den Vermögensetat, aus dem auch Investitionen getätigt werden, sind 0,62 Millionen Euro eingeplant. So sollen etwa 16 Schraubstöcke, fünf Werkzeugschränke, ein Hobel und ein Drucker für den Werkraum angeschafft werden. Außerdem noch 84 Tische und Stühle für drei Klassenzimmer. 

Die Ausgaben für den Haushalt teilen sich die Kommunen. Je nachdem, wieviele Schüler dort unterrichtet würden, müssen die Gemeinden mehr oder weniger zahlen. Daraus ergibt sich jährlich eine bestimmte Summe, die von der Gemeinde fällig wird. In diesem Jahr beträgt die Gesamtumlage 3460 Euro pro Schüler. In vergangenem Jahr waren es noch 3120 Euro.

Den vollständigen Artikel lesen Sie unter ovb-online.de oder in der gedruckten Ausgabe Ihrer OVB-Heimatzeitung. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Prien

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT