Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

1.200 Interessierte nahmen teil

Online-Fachforum der DVWG Südbayern e.V. und LKZ Prien GmbH

Teilnehmer der Podiumsrunde am Fachforum, das von DVWG und LKZ Prien organisiert wurde
+
Teilnehmer der Podiumsrunde am Fachforum, das von DVWG und LKZ Prien organisiert wurde.

Prien - Im Rahmen der transport logistic Online 2021 präsentierten die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVWG) Südbayern e. V. und die LKZ Prien GmbH am 5. Mai 2021 ein Fachforum zum Thema „Güterverkehr der Zukunft – Neue Wege im Kombinierten Verkehr als Beitrag zum Europäischen Green Deal“. Gemein­­sam mit hochkarätigen Experten wurden aktuelle Projekte zum Güterverkehr der Zukunft präsentiert. Das Fachforum wurde von rund 1200 Teilnehmern live verfolgt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, auch im Güterverkehr die CO2-Belastung weiter zu reduzieren und damit zum Ziel der Europäischen Kom­mission, dem „Europäischen Green Deal“, beizutragen. Dazu wurden in dem Fachforum kon­krete Projekte mit ausgewählten Praxispartnern vorgestellt.

Zum Einstieg erläuterte Kerstin Schreyer (MdL), Bayeri­sche Staats­ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, die bayerische Güterver­kehrs­strategie und betonte, „wir müssen an allen Themen im Kombinierten Verkehr ansetzen und alle Beteiligte einbeziehen.“

In der anschließenden Podiumsrunde wurden Maßnahmen und Projekte vorgestellt, wie sich der Güterverkehr der Zukunft und neue Wege im Kombinierten Verkehr gestalten lassen. Tech­nische, betriebliche und prozessorientierte Lösungsansätze wurden erläutert. Als Exper­ten nahmen teil: Albert Bastius, COO der TX Logistik AG, Ingo Egloff, Vorstand, Hafen Hamburg Marketing e.V., Dr. Bert Zamzow, Leiter TSB-Cargo, Firmengruppe Max Bögl, und Karl Fischer, Geschäfts­führer der LKZ Prien GmbH. Es moderierte Tim-Oliver Frische, Leitender Redakteur, DVV Media Group GmbH.

Karl Fischer, Geschäftsführer der LKZ Prien GmbH, brachte es am Ende der spannenden Podiumsdiskussion auf den Punkt: „Wir müssen jetzt aktiv werden, denn ansonsten werden wir von den wirtschaftlichen und umweltpolitischen Folgen überholt. Schiene ist sofort zu tun – unter Anstrengung und Mitwirkung aller an der Lieferkette beteiligten Akteuren.“

Pressemeldung der LKZ Prien GmbH

Kommentare