Polizei ermittelt

Gleich zwei Münchner Autos in Prien demoliert

Prien - Am Samstag wurden bei der Polizei in Prien zwei Unfallfluchten angezeigt. Leidtragende waren jeweils Fahrzeughalter aus der Landeshauptstadt:

Die erste ereignete sich bereits am Donnerstag, 5. April, in der Zufahrt zur Klinik St. Irmingard. Dort hatte ein 60-Jähriger aus dem Landkreis München seinen roten Golf auf einem der Längsparkplätze abgestellt. Als er nach dem Krankenbesuch zu seinem Auto zurückkam, wies dieses einen großflächigen Schrammschaden an der linken Seite auf. Es entstand Sachschaden von geschätzt etwa 2.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Weiterhin wurde am Samstag, 7. April, im Laufe des Nachmittages, ein weißer Jaguar beschädigt. Dieser war von einer 41-Jährigen aus München auf dem Parkplatz der Chiemseeschifffahrt in Prien-Stock abgestellt worden. Als die Fahrerin zu ihrem Jaguar zurückkehrte, bemerkte sie zwei Dellen auf der hinteren rechten Seite, die vermutlich beim Öffnen der Türe eines anderen Fahrzeuges verursacht worden waren. In diesem Fall entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

In beiden Fällen ermittelt nun die Polizei Prien und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08051-9057-0.

Pressemeldung Polizei Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Prien

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT