Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Es gibt auch eine kleine Gabe

Prien leuchtet: Virtueller Nikolausbesuch für Mädchen und Buben

Der Nikolaus trägt eine Mitra
+
Der Nikolaus trägt eine Mitra (klassische Bischofsmütze), ein Bischofsgewand und seinen Bischofsstab. In der Nacht auf den 6. Dezember bringt der heilige Mann leckere Gaben für alle Mädchen und Buben in das Priener Tourismusbüro und hinterlässt ihnen virtuell eine Botschaft unter www.tourismus.prien.de.

Prien – Auch in diesem Jahr kann der ehemalige Bischof von Myra wegen der Corona-Pandemie nicht persönlich zu den Kindern in der Marktgemeinde kommen. Am Sonntag, 5. Dezember 2021 stattet der Nikolaus Mädchen und Buben online per Video einen Besuch ab und hinterlässt für alle Kinder eine kleine Gabe. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Sprösslinge dürfen sich auf Säckchen - gefüllt mit Mandarinen, Nüssen und Lebkuchen – freuen. Die Nikolausgeschenke können von Montag, 6. Dezember bis Freitag 10. Dezember, jeweils von 8.30 bis 17 Uhr, im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 abgeholt werden. Mit etwas Glück kann man am Nachmittag des Nikolaustages ab 14.30 Uhr einen Blick auf den heiligen Mann erhaschen. Bevor er seine weite Heimreise antritt, kutschiert er - beginnend am Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 - mit seinem prächtigen Gefährt noch einmal durch das vorweihnachtliche Prien und winkt den Familien zum Abschied zu. Die Route der Kutschfahrt ist auf der Internetseite der PriMa zu finden. 

Pressemeldung der Prien Marketing GmbH

Kommentare