Scheibe futsch! Waren es Steine werfende Kinder?

Prien - Einem Autofahrer wurde beim Durchfahren einer Bahnunterführung die Frontscheibe beschädigt. Schuld daran war ein von oben kommender Stein. Waren es etwa drei Kinder?

Am Mittwoch wurde der neuwertige VW Touran eines Priener Elektromeisters gegen 11.50 Uhr beim Durchfahren der Bahnunterführung in der Seestraße von einem von oben kommenden ca. 1 cm großen Stein getroffen. Dabei wurde die Frontscheibe des Fahrzeuges beschädigt. Der Geschädigten konnte noch drei Kinder im geschätzten Alter von ca. zehn bis zwölf Jahren auf der Bahnbrücke erkennen, die am Bahnsteig standen und auf die Straße runterschauten.

Es ist davon auszugehen, dass der Stein von den bislang unbekannten Kindern von der Bahnbrücke auf das fahrende Auto des Geschädigten runtergeworfen wurde. Nachdem der Geschädigte im Kreisverkehr umgedreht war, waren die Kinder plötzlich verschwunden.

Zeugen die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu den drei Kindern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Prien unter der Tel.-Nr. 08051-9057-0, in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser