In jedem Türchen ein CSU-Kandidat

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Mit einem Adventskalender auf ihrer Homepage will die CSU Prien im Dezember ihre 24 Gemeinderats-Kandidaten vorstellen. Die Liste wurde nun beschlossen:

Der Bürgermeister-Kandidat und Ortsvorsitzende Michael Annerzeigte sich am Ende der Aufstellung zufrieden: "Nach zahlreichen und intensiven Gesprächen ist eine Liste mit Kandidatinnen und Kandidaten entstanden, mit der ich voller Stolz und Freude unter dem Motto 'Aus Prien-mit Prien-für Prien - der CSU-Bürgermeisterkandidat und sein Team' in die Kommunalwahl ziehen darf".

Von 22 bis 73

Bürgermeisterkandidat Anner ist zufrieden mit der CSU-Liste

Die Liste führt Anner an und setzt sich in der Folge zusammen aus sechs aktuellen Gemeinderäten, sechs Bewerbern, die schon einmal kandidierten und zwölf Kandidaten die neu dabei sind. Das Durchschnittsalter beträgt 47,5 Jahren, der jüngste Kandidat ist 22 Jahre, der Älteste 73. Es soll damit ein "Angebot für alle Generationen" sein, so Anner.

Vier der bisherigen zehn Marktgemeinderäte der CSU hören, zum Teil nach sehr langer Zugehörigkeit, auf. Anner bedankte sich bereits jetzt bei der Zweiten Bürgermeisterin Renate Hof, Herbert Reuther, Andreas Neuer und Franz Moritz, für den geleisteten Einsatz für die Gemeinde.

Neugestaltung des Bahnhofsumfeld als Herauforderung

In seinem Bericht warb Anner für eine enge Zusammenarbeit. „Ein Teil meines Mottos ist 'Mit Prien'. Ich werde ein Bürgermeister für alle sein.“ Im Vorfeld der Wahl geht es jetzt darum zu hinterfragen was unseren Bürgern wichtig ist. Um dies dann zukünftig mit allen neu gewählten Mitgliedern des Marktgemeinderates umzusetzen. Eine sehr große Herausforderung sei für ihn, das Bahnhofsumfeld umzugestalten aber auch Prien an sich behutsam weiterzuentwickeln. „Wie erhalten wir die Infrastruktur, was machen wir mit unserem Verkehrsproblem, wohin geht unser Weg im touristischen Angebot?“ fragte Anner. Dafür ist es, nach Meinung Anners, unabdingbar eine langfristig angelegte Strategie für Prien zu entwickeln. Viele kleine Schritte seien notwendig, um in unserem Ort Identität, Seele und Flair zu erhalten und zu schaffen. Es ist dabei eminent wichtig zu wissen, wo stehen wir, was sind unsere Stärken und wo wollen wir hin, was ist unser langfristiges Ziel. Alle Vorhaben müssen in einer langfristig angelegten Strategie eingebettet sein.

Stöttner: Alle Berufsschichten vertreten

"Es geht um eine Weichenstellung für die nächsten sechs Jahre", unterstrich der Wahlleiter, Landtagsabgeordnet und Kreisvorsitzender Klaus Stöttner. Er lobte die Liste als sehr ausgewogen. Alle Berufsschichten seien vertreten. In seinem Grußwort bedankte er sich für das gute Wahlergebnis der CSU in Prien bei den Landtags- und Bundes-tagswahlen. Mehr als jeder zweite Priener wählte die CSU, das sei eine sehr gute Grundlage für die Kommunalwahl.

CSU Prien stellte Liste für die Kommunalwahl auf

Einstimmig beschlossene Liste

Die 53 Wahlberechtigten nahmen den Listenvorschlag nachdem in drei Blöcken über die Positionierung abgestimmt wurde mit 100 Prozent an. Stöttner wertete dies als "großartiges Ergebnis".

In jedem Türchen ein Kandidat

Beginnend ab 1. Dezember wird die CSU-Prien, quasi als Adventskalender, auf Ihrer Internetseite jeden Tag einen der 24 Kandidaten näher vorstellen.

Die komplette CSU-Liste für den Marktgemeinderat Prien:

1. Michael Anner, 2. Hans-Jürgen Schuster, 3. Klaus Löhmann, 4. Ludwig Ziereis, 5. Daniela Stephan, 6. Felix Dill, 7. Anton Schlosser, 8. Martin Kollmannsberger, 9. Katharina Reh, 10. Georg Fischer, 11. Wolfgang Fischer, 12. Clemens Grambow, 13. Annette Resch, 14. Hans Wallner, 15. Thomas Wehringer, 16. Gunther Kraus, 17. Rainer Knoll, 18. Rosi Hell, 19. Bernd Loos, 20. Karlheinz Bickel, 21. Josef Bauer, 22. Johannes Dreikorn, 23. Josef Möderl, 24. Christian Simon Ersatzkandidaten: Christian Knechtel, Lorenz Aicher

Aus unserem Archiv:

Pressemitteilung CSU Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © ps

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser