Um 2.30 Uhr klingelt der Wecker zum Spähdienst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - In der Nacht auf Dienstag kam es für den Priener Bauhof zum ersten Wintereinsatz der Saison. Die Temperaturen in höheren Lagen sanken nämlich unter dem Gefrierpunkt.

Wie die Chiemgau Zeitung berichtet, sieht sich der Priener Bauhofsleiter Sepp Furtner für den Winter 2014/2015 gut gerüstet. Der Markt Prien kann auf insgesamt 555 Tonnen Salz zurückgreifen, das gelagert oder reserviert in einer Lagerhalle bereitsteht. Im letzten, milden Winter brauchte man aber lediglich rund 100 Tonnen.

Ab sofort klingelt der Wecker von Sepp Furtner nun um 2.30 Uhr, wenn die Wettervorhersage winterliche Verhältnisse prognostiziert. Jede zweite Woche übernimmt sein Stellvertreter Richard Zettl diesen "Spähdienst".

Lesen Sie den ausführlichen Artikel in der OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser