Mit Kettensäge ins Bein geschnitten

Prien - Das hätte böse enden können: Ein Gartenbauer stellte aus Unachtsamkeit eine laufende Motorsäge ab und schnitt sich dabei ins Bein.

Ein Mitarbeiter einer Gartenbaufirma aus dem Landkreis Rosenheim, der mit einer akkubetriebenen Kettensäge in einem Garten Äste und Sträucher zuschnitt, zog sich am Mittwoch eine Verletzung an seinem linken Bein zu.

Als der Mann die noch laufende Säge auf dem Boden abstellen wollte, schnitt er sich dabei aufgrund Unachtsamkeit in die linke Wade. Der Gartenbauer wurde von seinen Kollegen vor Ort bis zum Eintreffen des Notarztes erstversorgt. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Prien verbracht, das er aber noch am selben Tag wieder verlassen konnte.

Pressemeldung Polizei Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser