Zweite "Priener Radlwoche" in Prien am Chiemsee

Genussradln am Chiemsee auch 2014

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet vom 31. Mai bis 7. Juni 2014 die zweite "Priener Radlwoche" statt. Was alles geboten ist:

Unterwegs auf der "Tour des Franz", zu historischen Stätten der Kelten und Römer oder auf königlichen Spuren am "Bayerischen Meer" - nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr findet vom 31. Mai bis 7. Juni 2014 die zweite "Priener Radlwoche" statt.

Ob Genussradler, Mountainbiker, Rennradfahrer oder E-Biker, die täglich wechselnden Themenrouten führen Aktivurlauber rund um den Chiemsee und durch das bayerische Voralpenland. Fachliches Know-How und neueste Markttrends erfahren die Teilnehmer etwa beim großen "Prien elektrisiert"-E-Bike-Testtag am 6. Juni 2014 oder beim praxisorientierten Vortrag rund um GPS-Navigation beim Abschlussevent am Samstagvormittag mit anschließender Fahrradtour. Ganz individuell erkunden Urlauber das Umland via GPS-Guides, so gelangen sie auf den Genussradl-Strecken zu vielen Chiemseer Kulinarik-Spezialitäten oder sammeln bei den "Priener-Direktvermarkter-Touren" ihr Picknick unterwegs gleich bei den Bauernhöfen, Mostereien oder Fischern ein.

Den Auftakt der zweiten "Priener Radlwoche" machen am Samstag die geradelte Ortsführung mit Wissenswertem und Kuriosem rund um die historische Seegemeinde und das Radlrennen um den Priener Marktplatz am Sonntag. Bei der "Tour des Franz" geht es am Montag mit Franz Mayer, dem Geschäftsführer des innovativen Priener E-Bike Herstellers additive bikes, entlang der "wilden" Prien abseits viel befahrener Wege zum Picknick am Schossrinn Wasserfall. Passend zum Jahresmotto "Königlich Prien" führt die Route am Dienstag mit Blick auf Schloss Herrenchiemsee auf dem Uferweg zu den landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten der Region. Am Mittwoch begeben sich die Radler auf den Spuren der Römer und König Ludwigs II. zu den Wurzeln bayerischen Brauchtums. So erklärt Christian Kaufmann unterwegs beispielsweise warum es die Weißwurst nur bis Mittag geben darf und warum der Maibaum gestohlen wird. Ebenfalls zurück in die Vergangenheit geht es bei der "Kloster Tour" zum Kloster Seeon, dem über 1.000 Jahre alten Benediktinerkloster inmitten der Eggstätter Seenplatte am Donnerstag. In der "Rottauer Filze" folgen die Radler zum Wochenausklang am Freitag den alten Bahntrassen zum Bayerischen Moor- und Torfmuseum bevor es auf dem Uferweg zum urig-idyllischen Badeplatz-Schraml zurück ans "Bayerische Meer" geht.

Neben dem wechselnden Tagesangebot während der Radlwoche bleibt noch ausreichend Zeit für individuelle Erkundungen. Entlang verschiedener Themenwege entdecken Aktiv- und Genussurlauber etwa bei den Direktvermarkter-Touren von der Mühle bis zur Mosterei regionale Köstlichkeiten. Ob nestfrische Freilandeier, Saft aus regionalem Obst oder die geballte Energie von 100.000 Priener Blüten - das in und um Prien eingesammelte "Do it yourself"-Picknick genießen sie dann beispielsweise direkt am Chiemseeufer, im Segel- und Elektroboot auf dem "Bayerischen Meer" oder in den Chiemgauer Voralpen mit Panoramablick.

Neben sieben Übernachtungen, den täglich geführten Touren, einem kostenlosen Radlcheck, Fahrtraining mit dem E-Bike und Radausleihmöglichkeiten enthält das Paket zur "Priener Radlwoche" als "königliches" Rahmenprogramm eine Schifffahrt zur Herren- und Fraueninsel, eine Besichtigung von "Schloss Herrenchiemsee" inklusive Führung sowie den Eintritt in das König Ludwig II. Museum, die Julius Exter Galerie und das Augustiner Chorherrenstift. Das Paket ist ab 154 Euro pro Person buchbar.

Pressemitteilung Priener Tourismus GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser