Kältefeste Antikfreunde beleben Marktsonntag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Erheblich mehr Besucher als aufgrund der schlechten Wettervorhersage erwartet, durften die PTG als Organisatorin des 3. Antikmarkts am Sonntag in Prien begrüßen.

Schon kurz nach Marktbeginn um 9 Uhr machten sich die ersten Freunde von Antikwaren und edlem Trödel auf Schnäppchenjagd.

Mehr als 80 Händler aus Deutschland und Österreich präsentierten sich fast im ganzen Ortskern mit Originalem und Originellem: Das Angebot reichte von Omas Teppichklopfer und historischen Küchenutensilien über Kleinmöbel, Sitzgarnituren und massiven Holzschränken bis zu filigranen Glas- und Porzellanwaren, alten Spielsachen, wertvollem Schmuck und Lampen im Design der 60er Jahre. Die Besucher trotzten dem kalten aber überwiegend trockenen Wetter, entdeckten besondere Fundstücke, feilschten über den Preis und konnten im Anschluss stolz ihre „Beute“ präsentieren. Der von 13 bis 17 Uhr zeitgleich stattfindende Verkaufsoffene Sonntag  sorgte für einen weiteren Besucherschub mit belebten Marktständen und gut gefüllten Geschäften.

Dritter Antikmarkt in Prien

Zahlreiche Einzelhändler nutzten diese Gelegenheit zur sonntäglichen Öffnung und freuten sich über eine sehr positive Resonanz der Kunden. Ein gern besuchtes Ziel für die wärmende Einkaufspause waren die Cafés und Restaurants im Zentrum. Diese rundum fruchtbare Kombination von Antikmarkt und verkaufsoffenem Sonntag soll nach den Worten von PTG-Geschäftsführer Bertram Vogel deshalb auch in den kommenden Jahren beibehalten und in bewährter Kooperation mit der Ortsmarketingvereinigung PrienPartner weiterentwickelt und ausgebaut werden.

Pressemeldung Priener Tourismus GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser