Da, wo jetzt die Raucher stehen...

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Links im Bild, hellblau gestrichen: Der König-Ludwig-Pavillon

Prien - ...warteten einst königliche Häupter! Was kaum ein Bahnpendler würdigt: Am Bahnhof steht der jetzt denkmalgeschützte König-Ludwig-Pavillon.

Dieser Pavillon wird nun im Landesamt für Denkmalschutz geführt. Dort heißt es, dass der Wartepavillon ursprünglich für König Ludwig II. in Rimsting errichtet wurde. Er nutzte ihn als Zwischenstation, wenn er mit dem Zug an den Chiemsee fuhr, um dort die Schlossbaustelle Herrenchiemsee zu besuchen.

Das königliche Wartehaus wurde dann 1887 in Prien wieder aufgebaut. In den Folgejahren betraten viele Monarchen das Haus, wie König Max II., Kaiser Napoleon III. von Frankreich oder König Otto von Griechenland, berichtet die Chiemgau-Zeitung am Donnerstag.

Heute aber fristet das Häuschen ein Schattendasein. Vor der Ostseite des Pavillon ist derzeit sogar der Raucherbereich ausgeschildert...

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser