2. Bürgermeisterin erhält Verdienstmedallie

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Priens zweite Bürgermeisterin, Renate Hof, ist am Donnerstag mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet worden.

Im Auftrag des Bayerischen Innenministers verlieh Landrat Josef Neiderhell Medaille, Anstecknadel und Urkunde an die in der Chiemseegemeinde beliebte Kommunalpolitikerin.Auf ihren Einwand „das beschämt mich“, meinte Neiderhell: Ich glaub, du kannst mit gutem Gewissen sagen, dass du es verdienst. Priens Bürgermeister Jürgen Seifert nickte zustimmend und ergänzte: Schon die Zeit, in der du es so hingebungsvoll machst, verdient Anerkennung. Der Geehrten war es wichtig, darauf hinzuweisen, dass alleine nichts geht. Man braucht immer Menschen die mitmachen, sagte sie.

Renate Hof ist seit 28 Jahren Mitglied des Marktgemeinderates. Zwischen 1996 und 2008 bekleidete sie das Amt der 3. Bürgermeisterin, seitdem ist sie zweite Bürgermeisterin. Zudem ist die 65-jährige seit 1997 Senioren- und Behindertenbeauftragte Priens. Tatsächlich hat sie sich nicht nur durch ihr kommunalpolitisches, sondern auch durch ihr soziales Engagement einen Namen in der Marktgemeinde gemacht. 1987 gründete Renate Hof die Kleiderstube, sie betreut und organisiert einen Besuchsdienst für ältere und kranke Mitbürger sowie einen Einkaufsdienst für Kranke, Senioren und Menschen mit Behinderungen und gründete 2003 das Priener Seniorenprogramm. Die Kommunale Verdienstmedaille wird seit 1966 vom Bayerischen Staatsministerium des Innern verliehen. Sie hat einen Durchmesser von 50 mm und trägt auf der Vorderseite das große bayerische Staatswappen, auf der Rückseite die Inschrift „Für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung“ mit der Umschrift „Bayerisches Staatsministerium des Innern“.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser