Radeln, Kneippen und Picknicken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit solchen Bildern im "Retro"-Stil wirbt die PTG für Urlaub in Prien.

Prien - Die gute alte Sommerfrische scheint auch bei Urlaubern im 21. Jahrhundert anzukommen. Jedenfalls konnte die Priener Tourismus GmbH eine erfreuliche Bilanz ziehen.

Entgegen vieler Vorhersagen konnte die Priener Tourismus GmbH (PTG) 2012, im Jahr eins nach der Landesausstellung, die Übernachtungszahlen im Ort noch einmal merklich steigern. Auch deshalb wird das Jahresmotto 2012 heuer fortgesetzt - um einige neue Angebote und Aktionen angereichert.

Eine Radlwoche Ende April, eine Kneippwoche Mitte September und eine Reihe von Lesungen an ungewöhnlichen Orten gehören zu den neuen Angeboten, die Altbewährtes heuer ergänzen und Urlaub in der Marktgemeinde noch attraktiver machen sollen.

"Retro" ist laut Duden die umgangssprachliche Bezeichnung für "altmodisch". Dass Trends aus früheren Zeiten Jahrzehnte später plötzlich wieder aktuell werden können, wissen nicht nur Modehersteller, sondern auch Touristiker.

Bertram Vogel, Geschäftsführer der PTG, sagt: ",Retro' liegt im Trend". Da scheint es nur sinnvoll, das Jahresmotto 2012 heuer fortzusetzen. Gleich auf den Seiten 12 und 3 des aktuellen Gastgeberverzeichnisses wird Prien als "Perle am Chiemsee" und "Sehnsuchtsort der Urlauber in der Nachkriegszeit" beschrieben - garniert mit alten Fotos, die wiederum Leser der Chiemgau-Zeitung bei einem Fotowettbewerb in Zusammenarbeit mit der PTG im vergangenen Jahr ausgegraben hatten.

Blättert der Betrachter des Gastgeberverzeichnisses im DIN-A4-Format einmal um, wird schon eine Brücke geschlagen in die Neuzeit - durch eine Montage einer Dame auf einem Elektrofahrrad ("E-Bike") vor einer Chiemseekulisse von anno dazumal (siehe Foto). Der zweideutige Slogan "Prien elektrisiert" bringt die Sommerfrische in Verbindung mit Fahrradfahren heutzutage.

"Wir wollen Prien bundesweit als Fitnessort etablieren", sagt Vogel. Er verspricht sich davon unter anderem, Firmen Prien als Aktiv- und Entspannungsziel für ihr Personal schmackhaft machen zu können.

Dazu sollen mehrere Aktionen beitragen. Bei der "Radl-Woche" von 27. April bis 4. Mai werden in Zusammenarbeit mit dem Radfahrverein (RFV) und den örtlichen Fachgeschäften unter anderem geführte Touren für jeden Geschmack angeboten. Ein Aktivprogramm erwartet auch die Besucher der Kneipp-Woche von 15. bis 22. September. Beide Angebote werden, wie viele andere auch, in Pauschalen verpackt zur Komplettbuchung angeboten.

Zum Fitnessort Prien passt auch die "Chiemsee Fit/Kardio-Fit-Woche" von 21. bis 26. April. Sie baut auf die Angebote auf, die Dr. Ulrich Hildebrandt, Chef-Kardiologe der Klinik St. Irmingard, schon seit Jahren etabliert hat.

Bereits von 7. bis 14. April organisiert der Gewerbeverein PrienPartner" die zweite Gesundheitswoche. Die Premiere 2012 hatte mit über 3000 Besuchern bei 40 Vorträgen die Erwartungen selbst der Veranstalter übertroffen.

All diese Veranstaltungsbausteine sollen dazu beitragen, die Übernachtungszahlen in Richtung der 400000er-Marke weiter zu steigern. Hatte die Landesausstellung "Götterdämmerung" 2011 auf der Herreninsel als Besuchermagnet die Zahlen schon auf fast 360000 Übernachtungen in Prien steigen lassen, kletterten sie auch im vergangenen Jahr weiter nach oben. Zwar ist die Auswertung bei der PTG noch nicht ganz abgeschlossen, Martina Lehmann, Assistentin der Geschäftsleitung, nannte aber auf Anfrage der Heimatzeitung ein voraussichtliches Gästeplus von über zehn und einen Übernachtungszuwachs von zirka sechs Prozent.

Um ihre Angebote an den Urlauber zu bringen, gibt die PTG Vogel zufolge rund eine Viertelmillion Euro für Marketing aus.

Die Saison offiziell eröffnen wird die PTG wie schon seit Jahren mit einem Frühlingsfest im Eichental, das diesmal am Samstag, 4. Mai, steigt. Parallel will die PTG Blumenkübel mit Substrat gefüllt und Pflanzberatung anbieten, um Prienern Patenschaften für Blüten an öffentlichen Orten schmackhaft zu machen.

Etablieren will die Tourismusgesellschaft neben bereits bewährten Veranstaltungen wie Antikmarkt, "Swinging Prien" und "langer blauer Nacht" ab Mitte Mai monatliche Freiluftkonzerte unterschiedlicher Stilrichtungen im Kurpark hinter dem Haus des Gastes. Eine andere Reihe wendet sich an Literaturfreunde. Die PTG-Bücherei organisiert unter dem Arbeitstitel "Seiten|Wechsel" Lesungen an ausgefallenen Orten - vom Kletterwald bis zu einer alten Villa am Herrnberg.

Und schließlich hat sich die PTG vom gescheiterten Weltrekordversuch der längsten Picknickdecke fürs "Guinnessbuch" im Sommer 2012 nicht entmutigen lassen und möchte am 9. Juni die 859 Meter vom vergangenen Jahr toppen.

db/Chiemgau Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser