Erfolg in der Therapie von Ess-Störungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Die gute Versogungsqualität der Schön Klinik Roseneck wurde jetzt mit dem "Golden Helix Award" ausgezeichnet.

Welche Krankenhäuser engagieren sich besonders für Qualität? Zum 20. Mal vergibt der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands mit dem „Golden Helix Award“ eine Auszeichnung für herausragende Versorgungsqualität im Gesundheitswesen. In diesem Jahr ging der 1. Preis an eine Psychosomatische Fachklinik am Chiemsee. Auf der „Medica“ wurde die Schön Klinik Roseneck (Prien) stellvertretend für das Qualitätsmanagement der Klinikgruppe im Bereich Essstörungen und Depression ausgezeichnet.

Messen und besser werden

„Wir haben unsere Behandlungsergebnisse konsequent gemessen, untereinander verglichen und darauf aufbauend Therapiekonzepte weiterentwickelt“, so beschreibt der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Ulrich Voderholzer die Qualitätsinitiative. In den Krankenhäusern der Schön Klinik werden jedes Jahr 1.000 vor allem junge Menschen mit Essstörungen behandelt. Die Klinikgruppe misst standardmäßig bei allen 80.000 Patienten deutschlandweit die Behandlungsfortschritte zwischen Aufnahme und Entlassung mit wissenschaftlich anerkannten Diagnostikfragebögen sowie oft auch einer Nachbefragung. Der Vergleich der Effektstärken – über Standorte hinweg – macht es möglich, besonders erfolgreiche Therapiebausteine zu identifizieren und zu standardisieren.

Verbesserte Behandlung bei Magersucht und Depression

„Unser Anspruch ist es, immer noch besser zu werden“, erklären die Mitarbeiter der Schön Klinik Roseneck, die für das Qualitätsmanagement verantwortlich sind. Ausgangspunkt für die Qualitätsinitiative war eine klinikinterne Analyse. Sie zeigte, unter anderem, dass magersüchtige Patienten im Schnitt zwischen 0,4 und 0,7 kg wöchentlich zunehmen – die Behandlungsresultate je nach Station also durchaus unterschiedlich hoch ausfielen. Auch bei den Effektstärken gab es Unterschiede zwischen Krankenhäusern der Schön Klinik. Hier setzte eine medizinisch-therapeutische Arbeitsgruppe der Schön Klinik Roseneck an und identifizierte insgesamt sieben konkrete Verbesserungsmaßnahmen für Patienten mit Anorexie und Bulimie. So wurde zum Beispiel das Gewichtsmonitoring verändert und die therapeutische Begleitung der täglichen Mahlzeiten ausgedehnt. Für magersüchtige Patienten ist das Essen eine gefürchtete Konfrontation – entsprechend wichtig ist die Anwesenheit von Therapeuten. Zusätzlich wurden Therapiebausteine zur Körperwahrnehmung überarbeitet und in der Essstörungs- und Depressionsbehandlung der Anschluss an die ambulante Nachsorge verbessert.

Preisverleihung auf der Medica

Die Jury des „Golden Helix Award 2012“ zeigte sich beeindruckt von den Verbesserungen und dem deutlichen Patientennutzen, welchen die Schön Klinik in den Jahren 2010 bis 2012 erzielte. „Wir konnten die Effektstärken in der Therapie gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern und erzielen auf allen Stationen jetzt sehr gute und vergleichbar hohe Werte“, betonte Professor Voderholzer in seiner Präsentation vor den Experten der unabhängigen Jury aus verschiedenen Bereichen des deutschen und österreichischen Gesundheitswesens, die sich zudem vor Ort ein Bild von der Arbeit der Klinik machen konnte. Am 16. November nahm ein medizinisch-therapeutisches Team auf der „Medica“ in Düsseldorf den 1. Preis stellvertretend für alle 400 Mitarbeiter der Schön Klinik Roseneck entgegen.

Über den „Golden Helix Award 2012“

Träger des Golden Helix Award ist der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands. Mit dem Preis werden seit 1992 Projekte ausgezeichnet, die bei gleichzeitiger Begrenzung der Kosten der Erhöhung der Qualitätsstandards im Gesundheitswesen dienen. Wesentliche Kriterien sind der Nutzen für die Patienten und die Übertragbarkeit des Projekts auf andere Gesundheitseinrichtungen und Organisationen. Belegt werden muss außerdem quantitativ, dass durch das Projekt die Versorgungsqualität tatsächlich verbessert wurde.

Pressemitteilung Schön Klinik

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser