Neues Hafengebäude in Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien am Chiemsee - In der Stippelwerft in Prien-Stock wurde jetzt das neue Hafengebäude mit Büro, Shop und behindertengerechten Einrichtungen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Segel- und Wassersport hat in Prien am Chiemsee neue Impulse bekommen. In der von der Priener Tourismusgesellschaft geführten Stippelwerft in Prien-Stock konnte nach vielen Überlegungen, Planungen und Bauarbeiten ein Jahr nach dem Spatenstich ein neues Hafengebäude mit Büro, Shop und behindertengerechten Einrichtungen der Öffentlichkeit vorgestellt werden. In diesem Gebäude haben der Segelclub Prien e.V. Chiemsee (SCPC) und der Segelclub in Harras (SCHC) eine zeitgemäße Bleibe gefunden.

In der Stippelwerft haben inzwischen 275 Boote einen Wasserliegeplatz gefunden, hinzu kommen noch rund 150 Landliegeplätze. Das gute Miteinander von Gemeinde, Tourismusgesellschaft, Segelclubs und Segel-Sportlern würdigte Priens Bürgermeister Jürgen Seifert, der besonders dem heimischen Architekten Bernd Püschel und allen mit der Arbeit beauftragten Firmen und Leuten für die gelungene Umsetzung dankte. 

Im Beisein von Vertretern des Gemeinderates, des Seglerverbandes, des Ruderclubs, von DLRG, Wasserwacht und Feuerwehr sowie von Ehrenbürger Michael Anner und von Geschäftsführerin Tina Pfaffinger vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland lobten Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner und stellvertretender Landrat Josef Huber den hohen Stellenwert der gut funktionierenden Stippelwerft für den Tourismus in der gesamten Region. Anerkennende Worte gab es für den Segelclub Prien, der sich über Bayern hinaus bundesweit im Behindertensport aktiv einsetzt und schon vielfach verdient gemacht hat.

Den kirchlichen Segen erteilten in einer ökumenischen Andacht Pfarrer i. R. Sämann Wagner und Monsignore Bruno Fink. Für die Beschäftigten in der Stippelwerft Dirk Schröder, Karl-Heinz Treiner und Franz Zierer sowie für PTG-Geschäftsführer Bertram Vogel gab es zur Erinnerung an den Festtag eine neue Kleider-Ausstattung. „Schotter´s Jazzhaufen“ sorgte für die musikalische Gestaltung und viele fleißige Ehrenamtliche waren um das leibliche Wohl bemüht. Darüberhinaus gab es bei idealer Sommer-Witterung noch eine Spaß-Regatta mit Siegerehrung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © hö

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser