Wo kann man regionale Produkte kaufen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
(von links) Gastgeber Michael Ramsl, Ortsbäuerin Hildegard Geisler, Theresia Rappel, Richard Grosse, Michael Rieder, Initiatorin Maria Riepertinger sowie in der vorderen Reihe (von links) Martin Kollmannsberger, Geschäftsführer der Priener Tourismus GmbH Bertram Vogel, Michael Ramsl und Erster Bürgermeister Jürgen Seifert.

Prien - Eier selbst aus dem Nest sammeln oder frischen Saft aus regionalem Obst kosten - Eine neue Broschüre zeigt, wo Produkte direkt vom Erzeuger gekauft werden können.

Am Mittwoch, den 17. April wurde die zweite Auflage des Priener Direktvermarkterverzeichnisses in der Rainermühle Ramsl in Wildenwart vorgestellt. Von Maria Riepertinger initiiert entstand mit Unterstützung der Gemeinde Prien, der Priener Tourismus GmbH, der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, dem Ökomodell Achental und in Zusammenarbeit mit der Druckerei Rieder erstmals im März des vergangenen Jahres das Direktvermarkterverzeichnis Prien am Chiemsee. Michael Ramsl und sein Sohn Michael Ramsl führten die Anwesenden durch die im 15. Jahrhundert erbaute Mühle unterhalb von Schloß Wildenwart. Seit 1919 betreibt die Familie Ramsl, nun schon in fünfter Generation den Betrieb.

„In unserer mit Wasserkraft von der Prien angetriebenen Getreide- und Futtermühle können wir die verschiedensten Produkte aus Getreide herstellen“, so Ramsl und deutet auf den sorgfältig gepflegten Walzenboden aus den 1960er-Jahren. „Die verwendeten Rohstoffe sollen aus der Region stammen und eine gute Qualität aufweisen. Unser Ziel ist, regionale Landhandelsprodukte zu gerechten Preisen handeln. Nachhaltige Produktion und Wirtschaftsweise sind uns wichtig.“ Erster Bürgermeister Jürgen Seifert betonte, dass persönliche Gespräche mit den Erzeugern und Wissen über die Produktionsweise der zum Verkauf stehenden Lebensmittel, heute für immer mehr Verbraucher ein ausschlaggebender Punkt für die Wahl beim Einkauf sind. Viele Menschen möchten damit eine bewusstere und gesündere Ernährung erreichen. „Das Bedürfnis nach einer Nähe zum Ursprung der Lebensmittelerzeugung eröffnet der Direktvermarktung besonders in unserer Region hohe Potentiale. Diese müssen wir beibehalten und fördern.“

Der Priener Tourismus GmbH ist es ein großes Anliegen, die regionalen Produkte und die heimische Landwirtschaft in den Fokus der Verbraucher zu stellen - bei der Direktvermarkter-Tour in und um Prien am Chiemsee entdecken Einheimische und Gäste entlang verschiedener Themenwege, Radl-, E-Bike- und Wanderrouten die regionalen Köstlichkeiten. Das unterwegs eingesammelte "Do it yourself"-Picknick genießen sie dann direkt am Ufer des Chiemsees, im Segel- und Elektroboot auf dem Bayerischen Meer oder in den Chiemgauer Voralpen mit Panoramablick. So erkunden Aktive die Umgebung mit doppeltem Genuss und Sommerfrische-Feeling pur. Alle teilnehmenden Betriebe sind in der Broschüre "Priener Direktvermarkter" mit weiteren Informationen aufgelistet.

Die Themenwege sowie Tipps zu Picknickausflügen finden Einheimische und Gäste im Faltblatt "Wanderparadies" oder im interaktiven Tourenportal der Priener Tourismus GmbH. Weitere Informationen sind beim Kur- und Tourismusbüro Prien unter info@tourismus.prien.deoder +49(0)8051 69050 sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich. News, Live-Berichte, Bilder und Videos auch auf facebook oder You Tube.

Pressemitteilung Priener Tourismus GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser