Wandern rund um Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Auf Herrenchiemsee sind Wanderer herzlich Willkommen. Sie können Pferde, prächtige Blumen und ein fantastisches Essen genießen.

Pünktlich zum metrologischen Frühlingsanfang lässt sich die Sonne über dem Chiemgau blicken. Mit neuer Energie und Lebensfreude zieht es begeisterte Wintersportler wie Wintersportmuffel aus dem Haus. Immer mehr Menschen lassen sich von der Bewegung in der Natur begeistern. Jeder zweite Bundesbürger ist bereits ein Wander-Fan.

Prien - Die Priener Tourismus GmbH hat es sich in diesem Jahr zur besonderen Aufgabe gemacht, sportliche Aktivitäten an der frischen Luft durch verschiedenste Veranstaltungen und attraktive Angebote für Einheimische und Gäste zu fördern. Ein Gewinn für Körper, Geist und Seele sind die zahlreichen Wandermöglichkeiten, die die Region rund um Prien am Chiemsee bietet. Beispielsweise verspricht ein Ausflug auf Herrenchiemsee, besonders zwischen den Jahreszeiten, ein unvergessliches Wandererlebnis zu werden. Mit einem Rundweg über die 230 Hektar große Insel können Wanderer in aller Ruhe, fernab der im Sommer herrschenden Touristenströme die Insel erkunden. Von der Dampferanlegestelle führt der Weg vorbei am alten gotischen Pfarrkirchlein zum ehemaligen geschichtsträchtigen Kloster Herrenchiemsee. Auf der Südseite des Augustiner-Chorherren-Stifts kann man den stattlichen Tulpenbaum bewundern.

Seine tulpenähnlichen Blüten erscheinen nicht vor dem 25. Lebensjahr und zwar im Mai. Der Kultur- und Naturweg führt nun in westlicher Richtung, vorbei an den Pferdestellen, wo man zu dieser Jahreszeit die Kutscher bei ihren Fahrübungen beobachten kann. Ab Ostern werden sie wieder regelmäßig Besucher transportieren. Begleitet von einer aus alten Baumbeständen bestehenden Allee gelangt man zum Schlosskanal. Dort hat man einen beeindruckenden Blick auf das Schloss Herrenchiemsee. Das vor einem Jahr schön renovierte Schloss-Café lädt zu einer Brotzeitpause ein. Auch Betriebsleiterin Frau Hoffmann-Gill genießt diese Zeit des Jahres und sucht sich öfter mal ein gemütliches Plätzchen am Chiemseeufer der Insel. Besonders stolz ist Hoffmann-Gill auf die Schlossterrasse, wo die Gäste ab April frisch zubereitete Speisen in einmaliger Kulisse genießen können.

Gestärkt folgt der Wanderer dem Weg rechts vom Kanal zu einem uralten Keltenwall. Danach geht es zu dem kleinen Pavillon „Ottosruh“ hinauf. Auf der Südseite der Insel wandert man auf dem Hochufer entlang, das etwa 20 Meter über dem See liegt, vorbei am Dammhirschgehege zur „Paulsruh“. Hier kann der Naturfreund innehalten und einen Blick auf den stillen See und die schneebedeckten Berge werfen. Am Ostufer führt der sieben Kilometer lange Rundweg zurück zum Dampfersteg, wobei man noch einmal das Schloss von König Ludwig II. erblickt. Die größte Insel im „Bayerischen Meer“ bietet ihren Gästen Wohlfühlen und Aktivsein: Wanderer sind – umgeben von reizvollen Ausblicken auf den Chiemsee, auf die Voralpen des Chiemgaus, auf die Fraueninsel und begleitet von großer Kultur – schon nach wenigen Minuten ganz weit weg vom Alltag.

An diesigen Frühlingstagen stehen die Chancen gut, bei einer Bergtour auf der Kampenwand die Sonne zu genießen. Die Kampenwandseilbahn bringt einen bequem auf knapp 1500 Meter. Oben angekommen eröffnet sich von der Bergstation und der nahe gelegenen „SonnenAlm“ ein traumhafter Ausblick auf die gewaltige Kette der Zentralalpen. Mitten im weitläufigen Wegenetz gelegen, ist die Bergstation idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Die Priener Tourismus GmbH bietet in diesem Jahr ein umfangreiches Kultur- und Aktivprogramm. Beispielsweise ermöglicht das „See-Gipfel Ticket“ nicht nur Urlaubern die Chiemseeinseln und die Kampenwand auf Wanderwegen zu entdecken, auch Einheimische können die verschiedenen Leistungen bei einem Preisvorteil von fast 30 Prozent gegenüber den Einzeltickets nutzen.

Weitere Informationen sind beim Kur- und Tourismusbüro Prien unter info@tourismus.prien.de oder +49-(0)8051-6905-0 sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Presse | Priener Tourismus GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser