Kippe kokelt - Balkon brennt!

Prien - Diese Bewohnerin gießt ihre Pflanzen zu selten. Wie sonst hätte eine in der zu trockenen Blumenerde ausgedrückte Zigarettenkippe einen ganzen Brand verursachen können?

Am Freitagvormittag, 20. Februar, gegen 9.45 Uhr teilte die Rettungsleitstelle der Polizeieinsatzzentrale einen Balkonbrand in Aschau i. Chiemgau in der Hochriesstraße mit.

Bei Eintreffen der Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Prien war der Brand, der sich auf dem Balkon im ersten Stock des Wohnhauses ereignete, durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Aschau bereits gelöscht worden. Auch die Ursache war schnell gefunden. Eine in einem Blumenkasten ausgedrückte Zigarettenkippe setzte die darin befindliche alte und trockene Erde in Brand. Durch das Feuer wurde ein hölzerner Fensterladen in Mitleidenschaft gezogen und die Außenwand zum Teil stark verrußt. Ein Übergriff auf den hölzernen Balkon und Dachstuhl sowie das Hausinnere konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Aschau verhindert werden.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Hausbewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zu Hause befanden, und erst nachträglich hinzukamen, gaben an, dass sie nach dem Frühstück auf dem Balkon noch eine Zigarette rauchten und diese, wie auch sonst üblich, in den Blumenkästen ausdrückten.

Bemerkt hatte das Feuer ein aufmerksamer Nachbar, der sofort die Feuerwehr alarmierte.

Die Freiwillige Feuerwehr Aschau war mit ca. 25 Mann vor Ort. Zudem befand sich am Einsatzort vorsorglich noch eine Rettungswagenbesatzung, die aber glücklicherweise niemanden behandeln musste.

Der Sachschaden dürfte mehrere hundert Euro betragen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser