Fest zu 135 Jahren Chiemgau-Bahn

+

Prien/Aschau - Schon seit 135 Jahren fährt die Bahn zwischen Prien und Aschau. Beim Jubiläums-Tag war man sich einig, dass das auch so bleiben soll.

Seit 135 Jahren sind die Marktgemeinde Prien am Chiemsee und die Gemeinde Aschau im Chiemgau mit einer eigenen Bahn durch das beschauliche Priental miteinander verbunden. Und es wird auch weiterhin so bleiben. Das bekräftigten beim Jubiläums-Tag einmal die politischen Festredner und zum anderen das Volk selbst.

Denn überaus zahlreich waren die Chiemgauer und ihre Gäste sowohl in Prien als auch in Aschau bei den jeweiligen Bahnfesten präsent. Und auch die historischen Dampfzugfahrten mit ca. 250 Sitzplätzen und noch weiteren Stehplätzen waren an diesem Tag stets ausgebucht.

Die vier betroffenen Gemeinden entlang der Bahn, Prien, Bernau, Frasdorf und Aschau sowie der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland sorgten zusammen mit den Bahn-Verantwortlichen bei herrlichstem Sommer- und Ausflugswetter für ein außergewöhnliches Erlebnis. Damit waren die besten Voraussetzungen für die Gastgeber, Festredner und Gratulanten gegeben.

Ihre solidarische Verbundenheit zur Chiemgau-Bahn verdeutlichten Bürgermeister Werner Weyerer aus Aschau, Zweite Bürgermeisterin Renate Hof aus Prien, Landrat Josef Neiderhell vom Landkreis Rosenheim, Klaus-Dieter Josel als Konzernbevollmächtigter Bayern Deutsche Bahn und auch Rasso Freiherr von Cramer-Klett aus, dessen Vorfahre Freiherr von Cramer-Klett im Jahr 1875 den Anstoß für den Bau der Bahn gab. Sichtlich erfreut über so viel Bahn-Zustimmung zeigte sich Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, der ebenfalls optimistisch in die Zukunft blickte, was den Erhalt der Bahn zwischen Prien und Aschau anbelangte.

135 Jahre Chiemgau-Bahn

135 Jahre Chiemgau-Bahn

Längstens ist die Chiemgau-Bahn nicht nur eine Holztransportbahn, wie sie es hauptsächlich nach der Zustimmung von König Ludwig II. im Jahr 1876 war. Heute ist sie eine wichtige Ader für den Transport von Schülern sowie für den Tourismus innerhalb der Chiemsee-Alpenland-Region.

Sowohl in Aschau als auch in Prien gab es den ganzen Tag über musikalische Darbietungen (Blaskapelle Prien, Spielmannszug der Priener Gebirgsschützen, Priener Böllerschützen, Kindergruppe Trachtenverein Prien, Jugendblaskapelle Aschau, Musikkapelle Aschau, Mauserwegerl-Musikanten), eine gute Bewirtung und verschiedene Aktivitäten zum Wohle der Bahn und ihrer Nutzer. Besonders gerne angenommen wurde im Aschauer Chalet die Modelleisenbahn-Ausstellung der Eisenbahnfreunde Chiemgau.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser