Auf dem Neubau entsteht eine Aussichtsplattform

Priens Hafen verändert weiter sein Gesicht

+
Der Neubau mit Info-Zentrale, Kassen, Wartehalle und Aussichtsplattform soll im Frühjahr fertig werden. Links am Bildrand ist die Werft zu erkennen, rechts der alte Holzbau mit Warteraum und Souvenirladen.

Prien (CH-Z) - Seit rund sieben Jahren verändert der Hafen der Chiemsee-Schifffahrt in Stock schrittweise sein Gesicht.

Im Laufe dieser Zeit ist eine neue Werft entstanden, zwei neue Bootshütten (beide Gebäude mit großen Fotovoltaikanlagen), ein Gebäude mit Kiosk und Toiletten sowie ein vierter Fahrgaststeg.

Außerdem wurde auf dem Gelände des ehemaligen Feßler-Wäldchens ein zusätzlicher Besucherparkplatz geschaffen und dieser, ebenso wie der Parkplatz direkt am Hafen, mit Schranken und Parkautomaten ausgestattet.

In diesem Frühjahr sollen zwei weitere Bausteine des neues Hafens vollendet werden. In der Verlängerung des Gebäudes mit Kiosk und Toiletten entsteht derzeit ein zweiter, etwa gleich großer Bau. Der Bauausschuss des Marktgemeinderates hat in seiner jüngsten Sitzung eine Änderung des ursprünglichen Entwurfs einstimmig und ohne Diskussion gebilligt.

In der Gesamtplanung von 2002 war im Obergeschoss ein rundes Hafenbüro vorgesehen. Das wird nun viereckig. Durch die Änderung bleibt genug Platz, um eine Aussichtsplattform zu schaffen, die über zwei Treppen erreichbar sein wird.

Im Erdgeschoss werden eine Info-Zentrale sowie Kassen für den Fahrkartenverkauf untergebracht. Außerdem entsteht eine neue Wartehalle, in der Schiffsmodelle ausgestellt werden sollen und auf einem Monitor Pegelstand und Wassertemperatur immer aktuell angezeigt werden.

Zwischen Ostern und Pfingsten soll der Neubau vollendet werden, sagte Michael Feßler auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung. Ebenfalls noch im Frühjahr rechnet er mit der Fertigstellung einer Klappbrücke vor der Werft. Die Fundamente sind bereits fertig, der eigentliche Brückenbau hatte sich aber verzögert. Urspünglich sollte die Konstruktion schon im vergangenen Jahr installiert werden.

db/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser