Umbruch im künftigen Pfarrverband

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine kleine Kömödie spielte die Evangelische Pfarrerin Claudia Frey (Zweite von rechts) mit Mitgliedern des Kirchenvorstands für Günter Schmitzberger, Pater Joy und Helmut Heiss (vorne von links) .

Riedering -Dem künftigen Pfarrverband Riedering steht ein großer Umbruch bevor: Priesterlicher Leiter Pater Joy sowie die Pfarrbeauftragten Günter Schmitzberger und Pfarrseelsorger Helmut Heiss übernehmen neue Aufgabengebiete.

Zur Verabschiedung wurde für sie ein großes Fest ausgerichtet. Pater Joy wird in Neukirchen und Surberg wirken, Diakon Günter Schmitzberger übernimmt eine Stelle als Diakon im Pfarrverband Rohrdorf. Helmut Heiss wechselt in die "kategoriale" Seelsorge, als Fachreferent für Sakramentenpastoral und Gemeindekatchese.

"Ihr werdet uns fehlen", meinte Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Maria Furtner bei der Abschiedsfeier auf dem Kirchplatz in Riedering. Ihr stimmte auch Kirchenpfleger Heinrich Dhom zu. Er erinnerte an die vielen Aufgaben, die die drei in den vergangenen Jahren zu bewältigen hatten.

Pater Joy war genau drei Jahre als Priesterlicher Leiter für die Pfarreien Riedering und Sollhuben zuständig. "Viele freundschaftliche Begegnungen haben mir Riedering zu einer zweiten Heimat werden lassen", blickte er zurück. Diese Gemeinde wolle er auch in Zukunft immer wieder einmal besuchen: "Mein neuer Einsatzort liegt ja nur eine halbe Autostunde von Riedering entfernt".

Dem Ort erhalten bleibt auch Günter Schmitzberger, der sieben Jahre das Amt des Pfarrbeauftragten inne hatte. Er wohnt trotz seiner neuen Stelle mit seiner Familie weiterhin in Riedering.

Helmut Heiss freut sich darauf, "künftig weniger Baustellen zu haben, auf denen ich tätig bin". Der Abschied von Söllhuben sei für ihn ein Wendepunkt in der Biografie: "Nach 20 Jahren Pfarrseelsorge wechsle ich in die kategoriale Seelsorge." In Zukunft wird er vor allem im Gebiet zwischen Mühldorf, Erding und Ebersberg unterwegs sein, Erstkommunion- und Firmhelfer schulen, Wortgottesdienstleiter ausbilden und begleiten, Einkehrtage halten sowie neue Projekte entwerfen.

Bis nächstes Jahr wird Heiss sich auch noch um die Arche auf der Landesgartenschau in Rosenheim kümmern. Für das kirchliche Programm dort ist er ebenfalls zuständig.

Bei der Abschiedsfeier, zu der die Riederinger Plattlermusik aufspielte, gab es viele Geschenke für die drei Kirchenmänner. Die Buben und Mädchen der "Marienkäfer-Kinder" brachten ein Ständchen .

"Beruf kommt von Berufung", sagte Bürgermeister Josef Häusler in seiner Rede und würdigte damit das große Engagement von Pater Joy, Günter Schmitzberger und Helmut Heiss in den vergangenen Jahren.

Die evangelische Pfarrerin Claudia Fey schlüpfte mit Mitgliedern des Kirchenvorstands sogar in bäuerliche Kostüme und führte einen kurze humorvolle Szene vor.

Als neuer Pfarrer und Leiter des Pfarrverbandes kommt Kaplan Claus Kebinger ab September zum Pfarrverband Riedering, ihm zur Seite steht Gemeindereferent Tobias Gaiser, der vorher als Jugendseelsorger im Landkreis Rosenheim tätig war. wu

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser