Vom Landratsamt abgelehnt

Kein Geh- und Radweg von Rimsting zum Langbürgner und Stettner See

  • schließen

Rimsting - Immer wieder forderte die Gemeinde Rimsting den Bau eines Geh- und Radwegs an der Kreisstraße zum Langbürgner und Stettner See. Darum hat das Landratsamt dies nun abgelehnt:

In einem Schreiben an die Gemeinden Breitbrunn und Rimsting hat die Tiefbauabteilung des Rosenheimer Landratsamtes nun mitgeteilt, dass sie - auch nach Rücksprache mit der Unteren Naturschutzbehörde - diese Maßnahme nicht weiter verfolgen könne. Laut dem OVB am Montag seien demnach die vielfältigen negativen Auswirkungen auf das Gebiet und die zu erwartenden hohen Kosten sowie der Naturschutz maßgeblich für die Ablehnung. 

Die Belastung durch den Lkw-Verkehr und seinen Gefahren für die Umwelt wie beispielsweise Gefahrenguttransporte sowie der intensiven Erholungsnutzung wären so hoch, dass die Zukunftsplanung eine Beruhigung des Gebietes fordere, so das OVB weiter.

Zur Verwirklichung eines Geh- und Radwegs wären die Befreiung der Naturschutzverordnung und Ausnahme von den Verboten des Bayerischen Naturschutzgesetze erforderlich. Laut Leitendem Baudirektor Gerhard Kippes dürften diese Vorraussetzungen aufgrund der Fakten jedoch dafür nicht vorliegen, so das OVB abschließend.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in Ihrer gedruckten OVB-Heimatzeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rimsting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser