Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pünktlich zu den kalten Temperaturen

Rimstinger Heizwerk soll 20 Gebäude versorgen

Rimsting - 20 Gebäude soll es in Zukunft versorgen, bisher ist jedoch nur das Rathaus angeschlossen: Das neue Heizkraftwerk hat am 26. Oktober den Betrieb aufgenommen.

1,1 Millionen Euro hat der Bau gekostet, jetzt läuft das neue Heizwerk, das mit Hackschnitzel betrieben wird. In Zukunft soll es 20 Anwesen, darunter die Schule, die Pfarrei und die neue Sporthalle versorgen, meldet die Chiemgau-Zeitung. Die ganze Anlage befindet sich südlich an der im Bau befindlichen Turnhalle.

Bei dieser erfolgt gerade der Innenausbau, insgesamt soll der Bau der Halle 4,6 Millionen Euro verschlingen. Der Bürgermeister hofft, dass Vereine und Bürger dann beim Bau der Außenanlagen mithelfen werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Chiemgau-Zeitung oder auf ovb-online.de.

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare