Ausflug von Regionalgruppe Rosenheim der Alzheimer Gesellschaft

In luftiger Höhe das Miteinander genossen

+
Hobbyimker Johann Heubl gewährte der Rosenheimer Angehörigengruppe der „Alzheimer Gesellschaft Berchtesgadener Land – Traunstein e.V. & Regionalgruppe Rosenheim e.V.“ und der Tagespflege des „Katharinenheims Endorf e.V.“ Einblicke in das Leben der Bienen.

Rosenheim - Gemeinsam verbrachten mehrere Angehörige von Demenzkranken Zeit bei einem Ausflug auf die Ratzinger Höhe und einem Imker-Besuch.

Einen entspannten Tag mit besten Aussichten von der Ratzinger Höhe und spannenden Einblicken in das Leben der Bienen haben jüngst die Rosenheimer Angehörigengruppe der „Alzheimer Gesellschaft Berchtesgadener Land – Traunstein e.V. & Regionalgruppe Rosenheim e.V.“ und die Tagespflege des „Katharinenheims Endorf e.V.“ miteinander verbracht. 

„Mit diesem Ausflug wollten wir uns dafür bedanken, dass das Katharinenheim während unserer Angehörigentreffen bei Bedarf die zu pflegenden Menschen mit Demenz in der Tagespflege liebevoll betreut“, so Roswitha Moderegger, 1. Vorstand der Alzheimer Gesellschaft. 

Gegenseitiger Austausch und Unterstützung

An jedem dritten Mittwoch im Monat kommen die Angehörigen von Menschen mit einer Demenz auf Einladung der Regionalgruppe Rosenheim der „Alzheimer Gesellschaft Berchtesgadener Land – Traunstein e.V. & Regionalgruppe Rosenheim e.V.“ im Katharinenheim zu einem zweistündigen Austausch zusammen. In der von Erika Kapella und Roswitha Moderegger geleiteten Gruppe können sie entspannt an Fachvorträgen und Diskussionen teilnehmen, während Gerontofachkraft Burgi Glatzl in der Tagespflege des Katharinenheims ihre an einer Demenz erkrankten Angehörigen versorgt. 

„Bei Kaffee und Kuchen können wir in harmonischer Atmosphäre aktuelle Themen und Fragen besprechen oder nach Möglichkeiten der Unterstützung suchen“, so Roswitha Moderegger. „Die Angehörigen fühlen sich in der Gruppe wohl und im Miteinander auch verstanden.“ 

Bienen und Berge

Dieses wohltuende und stärkende Gemeinschaftsgefühl erlebten die Angehörigengruppe der Alzheimer Gesellschaft und die Besucher der Tagespflege mit ihren Angehörigen auch bei ihrem gemeinsamen Ausflug auf die Ratzinger Höhe. Alle miteinander genossen den atemberaubenden Blick vom gut 700 Meter hohen Höhenrücken in der Gemeinde Rimsting auf Chiemsee und Berge. 

Zu Entdecken gab es für die Demenzkranken und ihre Familien aber noch mehr: Die Hobbyimker Johann Heubl und Lorenz Heinz erklären Besuchern der Gemeinde Rimsting aus Passion das Leben der Bienen und nahmen auch die Gruppe aus Bad Endorf mit auf eine Reise durch die Welt der für die Menschen so wichtigen und fleißigen Honigbienen. Sogar einen Blick auf eine Bienenkönigin konnten die beeindruckten Gäste erhaschen. Sie erfuhren, dass Bienen es mögen, wenn in Gärten Beeren angepflanzt werden und konnten zum Abschluss des lehrreichen und unterhaltsamen Einführung sogar vom Honig der beiden Imker aus Leidenschaft naschen. 

Bei der anschließenden Einkehr im Rimstinger Gasthaus Wiengarten konnte sich die 24-köpfige Gruppe stärken und die vielen schönen Eindrücke des Tages verarbeiten. Ein Teil von ihnen ist während der „Woche der Demenz“ vom 17. bis 23. September rund um den Weltalzheimer-Tag am 21. September mit ihrem Motto „Demenz – dabei und mittendrin“ im Regional Fernsehen Oberbayern RFO zu sehen. Das RFO hat den Ausflug begleitet. „Der Beitrag gilt vor allem der Notwendigkeit einer Tagespflege zur Entlastung der Angehörigen“, so Roswitha Moderegger. Wer sich für die Rosenheimer Angehörigengruppe der Alzheimer Gesellschaft interessiert, kann sich unter Tel. 08652-978042 oder per E-Mail: alzheimerbgd@web.de an sie wenden.

Pressemeldung Regionalgruppe Rosenheim der Alzheimer Gesellschaft

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rimsting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser