Liegewiese wird zur Weide

Kühe statt Badegäste am Stettner See bei Rimsting 

  • schließen

Rimsting - Der Stettner See in der Nähe von Rimsting ist bei Alt und Jung sehr beliebt. Nun hat die Gemeinde Rimsting den Pachtvertrag für die Bade- und Liegewiese an der Nordseite des Sees gekündigt:

Lesen Sie auch:

Der Besitzer des Grundstückes hat daraufhin die Wiese eingezäunt und eine Weide für Kühe daraus gemacht. Dadurch ist der Zugang, von der Kreisstraße Rimsting - Eggstätt aus, nicht mehr möglich. 

Der Grundstücksbesitzer Johann F., will die Badegäste durch die eingezäunte Weide nicht vollständig aussperren, betonte er im Gespräch mit der Chiemgau-Zeitung. "Sie sind gerne willkommen zum Baden und Sonnen", sagte er. Fußgänger und Radfahrer können über einen kurzen Feldweg, vom Weiler Stetten aus, an einen kleinen Badeplatz am See gelangen. 

Ärger mit Nacktbadegästen 

Bürgermeister Josef Mayer nannte als Grund für die Kündigung des Pachtvertrages, gegenüber der OVB-Heimatzeitung, die geringe Anzahl von Badegästen an der Nordseite des Sees. Aber auch der Ärger mit Nacktbadegästen sei ein ausschlaggebender Grund gewesen.  

Nun liegen statt den Badegästen 20 Limousin-Rinder auf der Liegewiese am Stettner See. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Collage (dpa)

Zurück zur Übersicht: Rimsting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser