Ritterfest im Schatten der Burgmauern

+

Frasdorf - Ritterfans aufgepasst: Am Wochenende lockt das Ritterfest im Schatten der Falkensteiner Burgmauern. „Blutige Auseinandersetzungen“ nicht ausgeschlossen!

Der Schlossherr der Falkensteiner Burg vom Brandenberg ob Wildenwart lud weitum zum großen Burgfest und alle sind sie gekommen: hochadelige Ritter mit glänzenden Harnischen, Söldner aus den Ländern des Westens und des Ostens, Waldgesellen aus der Zeit von Robin Hood, Händler und Fahrende, Reisige und Bauern; sogar ein Paar aus der Keltenzeit hat den weiten Weg aus der Vergangenheit gemacht und sich im hohen Mittelalter eingefunden.

In einer Zeltstadt zu Füßen des Röselsberges ob Wildenwart haben sich alle im Schatten der Falkensteiner Burgmauern niedergelassen und wollen am heutigen Samstag und morgen, Sonntag, jeweils ab 10 Uhr feiern und allerlei zum Besten bringen.

Dass es bei Rittern manchmal zu "blutigen Auseinandersetzungen" kommt, das ist schon zu erwarten, aber wie heißt es im Märchen: alles gut gegangen! Für alle geschichtlich Interessierten ist dieses Fest mit vielen original gekleideten Menschen aus dem hohen Mittelalter, mit Zelten, die für lange Belagerungen wohnlich ausgestaltet sind, mit nachgebauten Maschinen, mit alten, längst vergessenen Handwerkern und Handwerkstechniken ein "Muss", für alle Kinder das reines Vergnügen. Für das leibliche Wohl sorgt die große "Burgkantine". (reh)

Sehen Sie am Sonntag hier das Video der Ritterspiele!

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser