RoMed-Klinikum lädt zur Ärztefortbildung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - In der 26. Forumssitzung beschäftigt sich das RoMed-Klnikum Prien mit dem Thema der chronisch, entzündlichen Darmerkrankungen.

Die RoMed Klinik Prien am Chiemsee veranstaltet am Mittwoch, den 9. Februar 2011 um 19 Uhr bereits das 26. Priener Forum als eine ärztliche Fortbildungsveranstaltung. Es findet im Gesundheitszentrum an der RoMed Klinik Prien, Harrasser Str. 55, statt.

Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie ist generell zum Wohle des Patienten. Dieses Prinzip gilt ganz besonders für die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Am häufigsten profitieren Patienten mit solchen Erkrankungen von einer intensiven Zusammenarbeit von Internisten und Chirurgen. Wegen der Vielfalt der extraintestinalen Manifestation der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen ist aber eine Zusammenarbeit auch mit anderen medizinischen Disziplinen notwendig Diese extraintestinalen Manifestationen der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen stehen im Mittelpunkt des 26. Priener Forums.

Aus der Medizinischen Klinik II der Kreiskliniken Altötting-Burghausen referiert zuerst Prof. Dr. Dr. med. Michael R. Kraus zum Thema „Enteropathie assoziierte Arthritiden“, anschließend Herr Prof. Dr. med. Stephan Thurau aus der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München über das Thema „Augenbeteiligung bei entzündlichen Darmerkrankungen“. Herr Prof. Dr. med. Herbert Kellner, ein Gastroenterologe aus München wird zum Abschluss über innovative Therapien bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen sprechen.

Es werden 4 Fortbildungspunkte vergeben.

Pressemitteilung RoMed Klinikum Prien

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser