Das sind unsere stärksten Bürgermeister

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Sauber, dreimal bis zum Anschlag! Rupert Oberhuber, Gemeindeoberhaupt von Eiselfing, darf sich jetzt „Stärkster Bürgermeister im Landkreis Rosenheim“ nennen. ** Video **

Rosenheim24.de und die Schausteller-Familie Staudenraus vom „Hau den Lukas“ hatten die Bürgermeister zum Test gebeten: Wer hat am meisten Schmalz im Arm? Wer ist der Stärkste der Landkreis-Bürgermeister?

14 Gemeindeoberhäupter nahmen die Herausforderung an und griffen auf dem Herbstfest zum Hammer. Anfänger oder Super-Germane? Wozu würde es reichen?

Die stärksten Bürgermeister im Landkreis Rosenheim: Rupert Oberhuber und Bernhard Hainz

Eines vorweg: Ordentlich Draufhauen konnte jeder der 14 Herren. Doch einer hängte trotzdem alle ab: Rupert Oberhuber, Bürgermeister von Eiselfing. Einhändig jagte er den Schlitten der Anzeige bei drei erlaubten Versuchen bis zum Anschlag hoch. Jawohl, einhändig geschlagen! Das schaffte außer ihm keiner.

Am nächsten kam ihm noch sein Kollege Bernhard Hainz aus Gstadt, dem dieses Kunststück immerhin zweimal gelang. Ausgezeichnet wurden die Zwei mit einem plüschigen Glücksschweinderl von der Familie Staudenraus und mit einem ferngesteuerten Mini-Rennauto von rosenheim24.de.

Hau den Lukas, Herr Bürgermeister!

Und hier sind die besten Ergebnisse der Konkurrenten:

Franz Xaver Heinritzi aus Bruckmühl: „Ochsen-Bändiger“

Johannes Schartner aus Eggstätt: “Ochsen-Bändiger“

Wolfgang Berthaler aus Flintsbach: „Bären-Töter“

Bernd Fessler aus Großkarolinenfeld; „Ochsen-Bändiger“

Erwin Rinner aus Kiefersfelden: „Riese“

Josef Trost aus Neubeuern: „Muskel-Protz“

Sepp Oberauer aus Nußdorf: „Super-Germane“

Hubert Wildgruber aus Oberaudorf: „Ochsen-Bändiger“

Jürgen Seifert aus Prien: „Super-Germane“

Georg Huber aus Samerberg: „Ochsen-Bändiger“

Karl Fischberger aus Soyen: „Bären-Töter“

Mathias Lederer aus Brannenburg: „Ochsen-Bändiger“

Und außer Konkurrenz, weil er von den amtierenden Kollegen „keinen blamieren wolle“: Lorenz Kebinger, Alt-Bürgermeister von Soyen, mit dreimal “Super-Germane“.

Der „Hau den Lukas“ der Familie Staudenraus steht noch bis Sonntag auf der Wiesn. Wer also schauen möchte, ob er den Bürgermeistern gewachsen wäre...

„Hau-Den-Lukas“-Chef Norbert Staudenraus sagt übrigens: „Es kommt gar nicht auf die Kraft an, man muss nur den Punkt genau treffen.“

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser