Mit dem Schlitten ab zur Piste!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit dem Schlitten ab in den Tiefschnee

Landkreis - Der Schnee ist da und der Rodelspaß kann beginnen. Sie wollen aber nicht immer auf die gleiche Piste fahren? Hier finden Sie einige Alternativen für einen gelungenen Rodelausflug.

Wir haben für Sie die Aktuell geöffneten Rodelstrecken für das kommende Wochenende parat. Ideal für einen Ausflug.

Samerberg - Hochries

Der schnellste Weg zum Ziel geht mit dem Sessellift, Ausstieg an der Mittelstation. Die Rodelbahn beginnt ein Stück unterhalb der Mittelstation und führt direkt in den Wald. Obwohl die 2.1 Kilometer lange Strecke nicht sehr steil ist, bekommt man eine gute Geschwindigkeit drauf. Auf dem Weg ins Tal passiert man eine Haarnadelkurve, sonnst passiert man nur leichte Kurven.
Zur Einkehr läd die Käseralm ein. Diese hat jedoch nur zum Wochenende offen.

Mehr Infos: Samerberg - Hochries

Frasdorf - Frasdorfer Hütte

Mit dem Schlitten ab in den Tiefschnee

Eine schöne und sehr beliebte Rodelroute von 4,2 Kilometern Länge geht es 330 Höhenmeter nach unten. Bei der Abfahrt bekommt man eine gute Geschwindigkeit drauf. Besonders zwei spitze Kurven am Anfang der Fahrt lassen sich gut befahren. Die Strecke kann von der Hütte aus noch etwas verlängert werden. Zusammengefasst kann man sagen, eine gute Tour ohne beschwärlichen Aufstieg.
Zum Rasten kann die Frasdorfer Hütte genutzt werden, welche ganzjährig bewirtschaftet wird.

Mehr Infos: Frasdorf - Frasdorfer Hütte

Frasdorf - Riesenhütte

Die Riesenhütte ist eine Verlängerung zur Frasdorfer Hütte und kommt dadurch auf eine Rodelstrecke von 7 Kilometern. Bis ins Tal fährt man 707 Höhenmeter. Die Abfahrt ist flott und abwechslungsreich aber gefährlicher als die Frasdorfer Hütte. Die Strecke wird vom Hütten wird präpariert kann aber eisig sein.
Zum Einkehren lohnt sich die Riesenhütte vor der langen Abfahrt.

Mehr Infos: Frasdorf - Riesenhütte

Marquartstein - Staffn Alm

Eine schöne Rodelstrecke mit Liftanbindung. Da es viele scharf befahrene Kurven auf den 3,8 Kilometern Strecke gibt, ist die Fahrt für jungere Kinder nicht ungefährlich. Der Aufstieg über die Rodelbahn ist am Wochenende nicht zu empfehlen. Da es viele unübersichtliche Teilstücke gibt. Die Bahn hat ein ordentliches Gefälle und ist besonders an Wochenenden voll befahren.
Die Staffn Alm überzeugt mit ihrer Sonnenterrasse und Alpenpanorama.

Mehr Infos: Marquartstein - Staffn Alm

Marquartstein - Agergschwend

Eine 3,3 Kilometer langen und abwechslungsreichen Rodelstrecke, die bei vielen Rodlern sehr beliebt ist. Bei viel Besuch sollte man sich eine alternative Aufstiegstrecke suchen. Die nahe Forststraße ist dafür Ideal, jedoch sollte mit Kraftfahrzeugverkehr gerechnet werden. Die Abfahrsstraße bietet nur Platz für einen Rodler. Besonders Anfänger sollten sich nicht überschätzen.
Zum Rasten kann man die Agergschwendalm nutzen. Nach Weihnachten ist sie durchgehend bis zum 6. Januar geöffnet.

Mehr Infos: Marquartstein - Agergschwend

Sachrang - Priener Hütte

Eine lange und schöne Rodelstrecke von 7 Kilometern Länge. Besonders für Kinder sind die ersten 1,5 Kilometer ideal zum fahren. Die Strecke verfügt über teils flache, teils steile Abschnitte. Zudem machen die scharfen Kurven sehr viel Spaß. Die Strecke ist breit befahrbar und wird präpariert.
Zur Einkehr kann man die Priener Hütte nutzen. Sie hat ganzjährig geöffnet.

Mehr Infos: Sachrang - Priener Hütte

Schleching - Wuhrstein Alm

Die Wuhrstein Alm hat eine sehr schneesichere Abfahrsstrecke von 3,4 Kilometern länge. Den Aufstieg kann man auch alternativ mit der Seilbahn erledigen. Die Strecke ist selten vereist und alternative Routen können eingeschlagen werden. So kann der Start auf einen präparierten Forstweg und das Mittelstück in einen Wald verlegt werden.
Auf der Wührstein Alm kann man täglich von 10 Uhr bis 1 Uhr einkehren.

Mehr Infos: Schleching - Wührstein Alm

Bergen - Maria Eck

Eine einfache Rodeltour, die aber abhängig vom Zustand der Bahn ist. Die 1,5 Kilometer lange Abfahrt ist nich sonderlich schnell, daher für kleinere Kinder sehr gut geeignet. Sie ist weder kurvig noch unübersichtlich. Im unteren Teil endet wird die Strecke von einem Bach gekreuzt, dieser ist aber mit einem Holzzaun abgesichert.
Einkehren kann man im Klostergasthof Maria Eck von Dienstag bis Sonntag von 7.30 Uhr bis 18 Uhr

Mehr Infos: Bergen - Maria Eck

Quelle: rodelfuehrer.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser