Schönfelder zielte am besten

+
Markus Schönfelder (Zweiter von links) ist der neue Marktschützenkönig. Bürgermeister und Schützenkommissar Jürgen Seifert (Zweiter von rechts), Schützenmeister Dr. Helmut Schmelz (rechts) und dessen Stellvertreter Florian Wunderle ehrten den Sieger des Marktschießens.

Prien - Markus Schönfelder ist der neue Marktschützenkönig. Er hatte am Schießstand der königlich-privilegierten Feuerschützengesellschaft (FSG) Prien im Schützenhaus im Eichental am Ende die Nase vorn.

Fast 400 Teilnehmer kämpften beim Marktschießen der FSG um die besten Ringzahlen und "Blattl". "Dies entspricht im Vergleich zu den letzten Jahren einer Steigerung von etwa 15 Prozent", freute sich Schützenmeister Dr. Helmut Schmelz bei der Siegerehrung. Er betonte, die Teilnehmer seien nicht nur beim Marktschießen, sondern auch bei den Gesellschafts- und Trainingsabenden an jedem Dienstag ab 19 Uhr im Schützenhaus willkommen.

Als "positives Gemeinschaftserlebnis, das FSG und Teilnehmer möglich gemacht haben", bezeichnete Bürgermeister und Schützenkommissar Jürgen Seifert die Veranstaltung. Ein besonderes Lob zollte er den Helfern der FSG für die reibungslose Organisation und die gute Betreuung der Wettkämpfer.

Seifert proklamierte den neuen Marktschützenkönig Markus Schönfelder und überreichte ihm eine von der Marktgemeinde Prien gestiftete Ehrenscheibe. Schönfelder hatte sich den ersten Platz auf der Marktscheibe mit einem Teiler von 45,5 gesichert. Die Plätze zwei und drei erreichten Roman Stöckl und Evi Kaiser. Für die ersten fünf Plätze gab es Sparschecks und Fossiluhren, bis zum 25. Platz Geldpreise, jeweils von der VR-Bank gespendet.

Die drei Erstplatzierten der Meisterscheibe, Stefan Söllner, Andreas Kaiser und Tobias von Hoermann, erhielten das FSG-Meisterzeichen in Gold, Silber und Bronze sowie Geldpreise. Bis zum 25. Platz konnten sich die Sieger über Geld- und Sachpreise freuen, gespendet von Schneider Hagebaumarkt, Juwelier Steinbacher, Porzellan Mühleisen-Loher, Intersport Kaiser und Angerer Rasenmäher. Die drei besten Damen, Martina Fischer, Andrea von Hoermann und Gabi Muschalla, sowie die drei erfolgreichsten Jugendlichen, Tobias Hefter, Alexander und Konstantin Kaiser, bekamen Sonderpreise.

Den jeweils treffsichersten Mannschaften übergab Bürgermeister Seifert von der Marktgemeinde gespendete Siegerpokale. Die Sieger in den einzelnen Klassen: Firmen: Intersport Kaiser, Systemform Mediacard, Chiemsee-Schifffahrt; Vereine: Feuerwehr, Trachtenverein, Jäger; freie Gruppen: Neigungsgruppe, Priener Hopserläufer, Schützenwirt; Damengruppen: Chiemsee-Schifffahrt Damen, Intersport Kaiser Damen. Der erfolgreichsten Mannschaft, Intersport Kaiser, überreichte Seifert zusätzlich den vom Kulturförderverein herausgegebenen Kunstband "Künstlerlandschaft Chiemsee".

Mit Prämien vom Hofbräuhaus Traunstein wurde der Einsatz der teilnehmerstärksten Mannschaften, Bootsverleih Schwarz, Chiemsee-Schifffahrt, Firma Hefter, Trachtenverein und Systemform Mediacard, belohnt.

Seifert kündigte an, das Marktschießen 2010 werde im Gedenken an den kürzlich verstorbenen Altbürgermeister Lorenz Kollmannsberger abgehalten, der 28 Jahre lang Mitglied der FSG gewesen sei.

re/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser