Finanzspritze für die Kinderbetreuung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schonstett - Der Freistaat fördert fünf neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der Kita "Fridolin Pusteblume" mit 80.650 Euro. Zudem gibt es Geld für Baumaßnahmen.

„Die bayerischen Kommunen bauen mit der bundesweit höchsten Dynamik Kinderbetreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren aus. Der Freistaat unterstützt sie dabei kraftvoll wie kein anderes Bundesland und zwar mit dem einzigen Förderprogramm für eine freiwillige Leistung ohne eine Deckelung. Damit gibt es eine Fördergarantie für jeden neuen Krippenplatz, den eine Gemeinde schaffen will“, so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer.

„Ich freue mich sehr, dass die Gemeinde Schonstett fünf neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der Kindertageseinrichtung ‚Fridolin Pusteblume‘ einrichtet und ich die Kommune im Rahmen der Zukunftsstrategie ‚Aufbruch Bayern’ mit einer Förderung von 80.650 Euro unterstützen kann. Zusätzlich stellt der Freistaat weitere Mittel, voraussichtlich in Höhe von 50.000 Euro, für weitere Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte zur Verfügung.“

Für die Kinderbetreuung sind in Bayern die Kommunen zuständig. Für jeden neu geschaffenen Krippenplatz trägt der Staat bis zu 80 Prozent der Kosten. Aufgrund der hohen Ausbaudynamik sind die Mittel des Bundes für den Ausbau von Krippenplätzen in Höhe von 430 Millionen Euro bereits verplant. Der Freistaat Bayern führt die Förderung nun allein mit Landesmitteln fort, derzeit mit rund 954 Millionen Euro.

Pressemitteilung: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser